Logo Pro Helvetia



NEWSLETTER 11.03.2015

""

Die Buchmesse Leipzig gilt in der Literaturszene als Startschuss in den Bücherfrühling. Doch nicht nur in der sächsischen Metropole, sondern rund um den Globus ermöglicht Pro Helvetia in den kommenden Wochen, wenn die Tage wieder heiterer werden, kulturelle Highlights: In New York gibt der Walliser Künstler Valentin Carron sein Debüt als Kurator. In Beirut, Kairo und Alexandria begeistert das schweizerisch-libanesische Duo PRAED mit einer Mischung aus arabischem Pop, Free Jazz und Elektronika. Und in Kyoto zeigt Pipilotti Rist eine neue Videoinstallation. Für die Daheimgebliebenen bietet die Zeitschrift «Transhelvetica» mit jungen Stimmen der Schweizer Literatur ein Reisevergnügen ganz ohne Transportaufwand.

 

Ihre Pro Helvetia Kommunikation

 
""

Evaluieren in der Kultur

2008 haben Pro Helvetia und das Migros-Kulturprozent den Leitfaden für die Evaluation von kulturellen Projekten, Strategien und Institutionen herausgeben und leisteten damit einen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Kultur. Nun erscheint die zweite, überarbeitete Auflage des Leitfadens «Evaluieren in der Kultur. Warum, was, wann und wie», die praktisches Wissen für die Durchführung einer Evaluation vermittelt. Der Leitfaden richtet sich an Kulturvermittler, Veranstalter, Sponsoren und Kulturförderer und kann ab sofort kostenlos bestellt werden unter: www.prohelvetia.ch


 
""

Eintauchen in den Tanz in Lausanne

Noch bis am 22. März gehört die Bühne des Théatre Sévelin 36 in Lausanne ganz dem Tanz. Am Festival «Les printemps de Sévelin» erhält das Publikum die Gelegenheit, aufstrebende Tanzkompanien aus der Schweiz und dem Ausland zu entdecken. Der gemeinsam mit vier weiteren Bühnen und der Lausanner Kunsthochschule ECAL organisierte Schwerpunkt «Programme Commun» bietet 16 weitere Inszenierungen, aber auch Debatten rund um den zeitgenössischen Tanz, Partys sowie eine Ausstellung. Programm unter: www.theatresevelin36.ch und programme-commun.ch


Pas de Deux der russischen und Schweizer Comics-Szene

Drei russische und vier Schweizer Kunstschaffende tanzen zusammen durch die Comic-Szenen der beiden Länder. «Pas de Deux» nennt sich diese erstmalige Zusammenarbeit. Der Auftakt findet am Comix-Festival Fumetto in Luzern statt. Hier werden bis am 15. März erste Resultate dieses Austausches gezeigt. Am 10. März hält die russische Zeichnerin Viktoria Lomasko in diesem Kontext einen Vortrag. Das Schweizer Comic-Magazin Strapazin begleitet die Ausstellung, die am Comic-Festival Boomfest in St. Petersburg ihren vorläufigen Abschluss findet. Details unter: www.fumetto.ch


Elfte Uraufführung im Rahmen von «Œuvres Suisses»

Ein neues Werk des Genfer Komponisten Michael Jarrell wird am 2. April 2015 im KKL uraufgeführt. Es spielen das renommierte Arditti Quartett und das Luzerner Sinfonieorchester unter der Leitung von James Gaffigan. Dies ist die bereits elfte Uraufführung im Rahmen des dreijährigen Projekts «Œuvres Suisses», einer Gemeinschaftsinitiative von Pro Helvetia und dem Verband Schweizerischer Berufsorchester in Partnerschaft mit der SRG. Während die Orchester sich für den Aufbau eines neuen Repertoires von 34 Orchesterwerken engagieren, unterstützt Pro Helvetia im Gegenzug die Auslandtourneen der beteiligten elf Orchester. Mehr Informationen unter: www.prohelvetia.ch


Vermittlungsformat für zeitgenössischen Tanz

Das Tanzfestival zürich moves! hinterfragt Geschlechtertypisierungen. Gezeigt werden unter der künstlerischen Leitung von Marc Streit vom 13. bis 20. März zeitgenössische Inszenierungen, Tanzfilme und Performances. Veranstaltet wird das Festival vom Tanzhaus Zürich, dem Kunstraum Walcheturm, dem Kunstraum Réunion, dem Kino Houdini und dem Club Exil. Pro Helvetia unterstützt das Vermittlungsformat, welches zürich moves! dieses Jahr ins Leben gerufen hat, um auch ein Publikum ausserhalb der eingeschworenen Tanzszene anzulocken. Programm unter: www.zurichmoves.com


 
""

Zwischen arabischer Musik, Free Jazz und Elektronika

Das Duo PRAED besteht aus dem Schweizer Jazz-Klarinettisten Paed Conca und dem libanesischen Künstler und Soundtüftler Raed Yassin. Zusammen machen sie Musik, die sich am besten als Mischung zwischen populärer arabischer Musik, Free Jazz und Elektronika beschreiben lässt. Seit 2006 bespielen sie die Bühnen von Japan über Europa bis nach Kanada. Vom 14. bis 28. März treten sie mit Unterstützung von Pro Helvetia Kairo in verschiedenen Clubs in Beirut, Kairo und Alexandria auf. Mehr dazu unter: www.paed.ch


Valentin Carrons Debüt als Kurator

2013 bespielte Valentin Carron den Schweizer Pavillon an der Biennale von Venedig. Jetzt, zwei Jahre später, gibt er am Swiss Institute in New York sein Debüt als Kurator. Die Schau mit dem appelierenden Titel «Work Hard» vereint Werke, die den Walliser beeinflusst und inspiriert haben. Entstanden ist eine eindrückliche Mischung von Positionen gestandener Schweizer Künstlerinnen und Künstlern wie Bernhard Luginbühl, Urs Lüthi, Méret Oppenheim und Jean Tinguely und solchen jüngerer Stimmen wie Claudia Comte, Fabian Marti oder Mai-Thu Perret. Details unter: www.swissinstitute.net


Start des blühenden Bücherfrühlings in Leipzig

Der Bücherfrühling beginnt traditionell mit der Buchmesse in Leipzig. Nach dem erfolgreichen «Auftritt Schweiz» 2014 präsentiert sich die Schweizer Literatur dort erneut mit einem vielstimmigen Programm und einem Messestand des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbands. So gewährt Ruth Schweikert an einer der beliebten Wohnzimmerlesungen Einblick in ihr noch unveröffentlichtes Romanmanuskript, während Jens Steiner, am Piano begleitet von Raphael Urweider, aus seinem neuen Werk vorliest. Weitere Informationen unter: www.sbvv.ch


Neue Videoinstallation von Pipilotti Rist in Kyoto

Erstmals findet heuer das erlesene Parasophia Kyoto International Festival of Contemporary Culture statt. Pipilotti Rist ist eine von insgesamt 40 internationalen Kunstschaffenden, die von den Kuratoren ausgewählt und nach Japan eingeladen wurde. Die Schweizer Künstlerin hat extra für das Festival eine neue Videoinstallation geschaffen. Für Recherchen und eine Vortragsreihe ist sie deshalb bereits 2014 nach Kyoto gereist. Die Installation ist vom 7. März bis 10. Mai im Horikawa Housing Complex zu sehen. Weitere Informationen unter: www.parasophia.jp


 
""

Kunstwerke zwischen Wissenschaft, Technologie und Umwelt

Es ist an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft, Technologie und Umwelt, wo derzeit viele Impulse für unsere Gesellschaft und ihre zukünftige Ausgestaltung herkommen. Aus diesem Grund hat die US-amerikanische Botschaft in Zusammenarbeit mit dem Programm «Mobile. In Touch with Digital Creation» der Schweizer Kulturstiftung eine Ausschreibung lanciert. Eingereicht werden können Kunstwerke, die sich mit diesen Themenfeldern auseinandersetzen. Bewerbungsfrist ist der 1. Mai. Siehe dazu : old.prohelvetia.ch/mobile


Nachwuchsprogramm am Theaterfestival in Avignon


Jeden Sommer wird aus dem Provence-Städtchen Avignon ein Schmelztiegel der Theaterwelt. Vom 16. bis 23. Juli 2015 erhalten junge Bühnenschaffende, die in der Schweiz aktiv sind, die Gelegenheit, an einem reichhaltigen Seminarprogramm voller Entdeckungen und Begegnungen teilzunehmen. Die Ausgabe 2015 dieses Nachwuchsprojekts von Pro Helvetia wird in Zusammenarbeit mit der Festivalleitung organisiert. Das Anmeldeformular steht hier zum Herunterladen bereit oder ist erhältlich über theater@prohelvetia.ch.

 
""

Kopfkino mit jungen Stimmen der Schweizer Literatur

«Transhelvetica» ist eine junge Schweizer Zeitschrift, die sich der Reisekultur verschrieben hat. In Zusammenarbeit mit Pro Helvetia schickt sie die nächsten sechs Ausgaben jeweils eine junge Nachwuchsautorin beziehungsweise einen jungen Nachwuchsautor aus der Schweiz auf einen thematischen Ausflug oder an einen ausgewählten Ort. Von dort bringen die Schreibenden kurze literarische Texte zurück, die die 70‘000 Lesenden mitnehmen auf eine Reise im Kopf. In der Ausgabe von März-April geht es mit Daniel Mezger zu Asterix in Aventicum. Details unter: transhelvetica.ch


 
""

Erfassen Sie Ihre Gesuche online auf: www.myprohelvetia.ch

 

Vernetzen Sie sich mit uns auf Facebook: facebook.com/pages/Pro-Helvetia

 

Ein Klick auf die Webseite von Pro Helvetia Johannesburg: www.prohelvetia.org.za

""
 
""

Pro Helvetia
Schweizer Kulturstiftung
Kommunikation
Hirschengraben 22
8024 Zürich
E-Mail: communication@prohelvetia.ch
www.prohelvetia.ch

Redaktion: Isabel Drews

Die Stiftung Pro Helvetia fördert und vermittelt Schweizer Kultur
in der Schweiz und rund um die Welt.

""