Unsere Büros und Partner weltweit

Internationale Buchmessen und Buchpromotion

Frankfurt auf Französisch

Francfort en français - Frankfurter Buchmesse 2017

Projektleitung

Angelika Salvisberg
Leiterin Literatur
asalvisberg@prohelvetia.ch

Valérie Meylan
Koordination Schweizer Auftritt
val.meylan@gmail.com

T +41 44 267 71 71

Medienauskünfte

Marlène Mauris
Kommunikation
mmauris@prohelvetia.ch

T +41 44 267 71 36

Die Frankfurter Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober 2017 zählt zu den bedeutendsten Branchentreffen des Buch- und Verlagswesens weltweit. Ehrengast ist in diesem Jahr Frankreich, das unter dem Motto «Frankfurt auf Französisch» den Fokus auf die französische Sprache richtet. Ebenfalls vertreten ist die die französischsprachige Literatur aus der Schweiz. Sie wird von Pro Helvetia präsentiert.

Für «Francfort auf Französisch» kommen zahlreiche Partner der Frankofonie zusammen und stellen die Talente und deren Innovationen vor, welche zur Weltoffenheit der französischen Sprache beitragen.

Auch die Schweiz nimmt im Rahmen verschiedener Programmpunkte an dieser Feier der französischen Sprache teil. Den Bereichen Comics und Graphic Novels ist ein Schwerpunkt gewidmet. Deshalb beteiligt sich die Schweiz – unter anderem vertreten  durch Hélène Becquelin und Pierre Wazem – bereits im Vorfeld am Projekt Ping-Pong. Weitere Illustratorinnen und Illustratoren werden in Frankfurt anwesend sein, unter ihnen Albertine & Germano Zullo und Zep. Der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) lädt derweil an seinem Stand zu täglichen «30 minutes chez les Welsches» ein.  Gäste aus der westschweizer Literaturszene werden Pascale Kramer, Noëlle Revaz, Marie-Jeanne Urech und Frédéric Pajak sein. Als echter Blickfang dürfte sich schliesslich die von der Schweiz zur Verfügung gestellte Nachbildung einer Gutenberg-Presse erweisen, ein Objekt mit hoher Symbolkraft für die deutsch-französische Kultur. Jeden Tag werden auf ihr Autorinnen und Autoren von «Frankfurt auf Französisch» eigenhändig die erste Seite – auf Deutsch und Französisch – ihres letzten Buches drucken und dabei mit Unterstützung eines Schriftsetzers jeden einzelnen Schritt des handwerklichen Buchdrucks selbst durchführen.

Aus Anlass der Frankfurter Buchmesse gibt Pro Helvetia jedes Jahr das Magazin «12 Swiss Books» heraus. Darin stellt die Stiftung zwölf Autorinnen und Autoren vor, deren Werke sie besonders zur Übersetzung empfiehlt. Im Fokus der Publikation steht in diesem Jahr die Literatur aus der Romandie. Sie wird mit mit einer Delegation an der Messe vertreten sein.

Schweizer Auftritt

Programm PDF