Unsere Büros und Partner weltweit

Nachwuchsförderung Theater

Dramenprozessor

Dramenprozessor 2017

Mehr Informationen

winkelwiese.ch

Der «Dramenprozessor – Eine Werkstatt für szenisches Schreiben» wurde 2001 gegründet und hat sich seither als eines der erfolgreichsten Autorenfördermodelle im deutschsprachigen Raum etabliert. Die darin entstandenen Stücke junger Schweizer DramatikerInnen sind zum Teil in mehrere Sprachen übersetzt und an wichtigen Theatern uraufgeführt und nachgespielt worden. 2015 wurde der Dramenprozessor vom Bundesamt für Kultur mit dem Schweizer Theaterpreis ausgezeichnet.

Das Projekt ist am Theater Winkelwiese in Zürich beheimatet und findet in enger Vernetzung mit den Koproduzenten Schlachthaus Theater Bern, Theater Chur, Stadttheater Schaffhausen, Theater Tuchlaube Aarau, Theater Rampe Stuttgart und dem Theater St. Gallen statt. Hier wird den AbsolventInnen wird die Möglichkeit geboten, mit Produktionsteams zusammen zu treffen und unterschiedliche Arbeitsweisen auszuprobieren, um Erfahrungen in der Theaterpraxis zu sammeln.

Auswahlverfahren

Als Werkstatt für szenisches Schreiben richtet sich der Dramenprozessor an noch nicht etablierte AutorInnen, die in der Schweiz leben und/oder arbeiten. Die AutorInnen bewerben sich mit einem konkreten Projekt, an dem sie während des Werkstatt-Jahres arbeiten wollen. Für jede der biennalen Durchführungen werden vier bis fünf Teilnehmende ausgewählt und während des gesamten Schreib- und Umsetzungsprozesses intensiv gecoacht. Zum Abschluss des Dramenprozessors werden die Texte im Rahmen eines Mini-Festivals in verschiedenen szenischen Umsetzungen der Öffentlichkeit präsentiert.

(Foto: Patrícia Flores, Abschlusspräsentation, Dramenprozessor 2017)