Unsere Büros und Partner weltweit

Drei unserer Verbindungsbüros feiern runde Jubiläen.
Zu den Feierlichkeiten

COINCIDENCIA – Kulturaustausch Schweiz-Südamerika

Die Schweizer Kulturszene entdecken

At the Bern Kunsthalle – exhibition «Harald Szeemann: Museum der Obsessionen» © Pro Helvetia

An der Recherchereise teilnehmende Kuratorinnen und Kuratoren aus Südamerika

Clarissa Diniz, freischaffende Kuratorin (Rio de Janeiro, Brasilien)

Nydia Gutiérrez, Direktorin des Museo de Antioquia (Medellín, Kolumbien)

Caroll Yasky, Sammlungsleiterin am Museo de la Solidaridad Salvador Allende (Santiago, Chile)

Santiago Bengolea, Verantwortlicher des Espacio Contemporáneo der Fundación Proa (Buenos Aires, Argentinien)

Enrique Rivera, Direktor der Bienal de Artes Mediales (Santiago, Chile)

Das im Oktober 2017 lancierte Programm für den kulturellen Austausch zwischen der Schweiz und Südamerika COINCIDENCIA will die Verbindungen zwischen schweizerischen und südamerikanischen Kulturinstitutionen und -akteuren stärken und neue Partnerschaften initiieren. Zu diesem Zweck unterstützt das Programm verschiedenste Formate, wie Residenzen, Tourneen, Ausstellungen und Recherchereisen. COINCIDENCIA erleichtert Schweizer Kunstschaffenden den Zugang zur zeitgenössischen südamerikanischen Kulturszene. Um ihnen die hiesige Szene näherzubringen, werden mehrmals pro Jahr südamerikanische Kuratorinnen und Kuratoren aus verschiedenen Sparten in die Schweiz eingeladen.

Im Rahmen einer solchen Reise besuchten vom 4. bis 8. Juni 2018 fünf südamerikanische Kuratorinnen und Kuratoren aus dem Bereich der visuellen Künste verschiedene Kulturinstitutionen in Bern, St. Gallen, Biel, Basel, Aarau und Zürich. Impressionen dieser Begegnungen zeigt die unten stehende Bildergalerie.

Roter Faden der Woche war ein von Pro Helvetiaorganisierter Workshop unter der Leitung der Kuratorin Beate Engel, Programm-Managerin Kultur der Stanley Thomas JohnsonStiftung. Der Workshop fand in zwei Teilen statt, zum einen im Cabaret Voltaire und zum anderen im CentrePasquArt. Er stand im Zeichen des Dialogs über die künstlerische Recherche im Rahmen eines solchen Austauschprogramms. Mitwirkende aus der Schweiz waren die Kunstschaffenden Sally Schonfeldt und George Steinmann sowie Claire Hoffmann, zukünftige Kuratorin für visuelle Künste am Centre culturel suisse in Paris, Nadia Veronese, Kuratorin am Kunstmuseum St. Gallen, und Denis Pernet, freischaffender Kurator aus Lausanne.

Videorückblick mit Statements von Teilnehmenden des Workshops