Unsere Büros und Partner weltweit

Prioritäre Jazzförderung

2016 – 2018

The Great Harry Hillman / Schnellertollermeier

The Great Harry Hillman

Veröffentlichungen

2013 «Livingston»
2015 «Veer Off Course»
2017 «Tilt»

Was hat Hürdenlauf mit Jazz gemeinsam? Die Mitglieder des Quartetts «The Great Harry Hillman» liefern die Antwort auf ihren Alben «Livingston», «Veer Off Course» und «Tilt». Sie springen mit Leichtigkeit zwischen den Genres hin und her, als durchquerten sie ein musikalisches Hürdenfeld – ambitioniert, sportlich und immer geradeaus, dem Olymp entgegen. Ganz im Sinne ihres Namensgebers, des US-amerikanischen Leichtathleten Harry Hillman, der um die Jahrhundertwende drei olympische Medaillen gewann. Im Gegensatz zum Einzelkämpfer Hillmann sind die Bandmitglieder musische Teamplayer. So bringen Nils Fischer (Saxophon und Bassklarinette), David Koch (Gitarre), Samuel Huwyler (Bass) und Dominik Mahnig (Schlagzeug) Einflüsse aus Rock, Jazz und Improvisation zusammen und finden mit gebündelter Energie zu einer unverkennbaren Jazzsprache.


Schnellertollermeier

Veröffentlichungen

2008 «Holz»
2010 «Zorn Einen Ehmer Üttert Stem!!»
2015 «X»

Ein Überflug mit Ansage: Das Trio Schnellertollermeier aus Luzern setzt mit dem dreifachen Komparativ im Namen die Messlatte hoch – und überwinden sie gleich selbst. Die Innerschweizer Musiker Andi Schnellmann (Bass), Manuel Troller (Gitarre und Komposition) und David Meier (Schlagzeug und Komposition) stellen dabei die klassische Rollenverteilung auf den Kopf und sind auch musikalisch experimentierfreudig. Mit ihrer Mischung von Improvisation, brachialem Rock und moderner Komposition überwinden sie jegliche Genregrenzen. Während die Musiker selbst noch mit Komparativen jonglieren, sind viele Kritikerinnen schon zum Superlativ übergegangen. Wer weiss, womit sie uns nach ihrem letzen Album «X» in Zukunft am meisten begeistern werden.