Unsere Büros und Partner weltweit

Prioritäre Jazzförderung

2018 – 2020

Gauthier Toux Trio / Trio Heinz Herbert / Yves Theiler Trio

Gauthier Toux Trio

Veröffentlichungen

2015 «More than ever»
2016 «Unexpected Things»

Komplex, lyrisch und virtuos – dies ist das «Gauthier Toux Trio». Inspiriert von neuen Jazz-Strömungen und von Pop bis Hip-Hop, kreiert das Trio eine einzigartige Soundwelt. Die Wurzeln und Traditionen des Jazz gehen dabei jedoch nicht verloren. Gemeinsam mit Kenneth Dahl Kundsen (Bass) und Maxence Sibille (Schlagzeug) gründete der französische Pianist Gauthier Toux das Trio 2013 in Lausanne, wo er an der Haute Ecole de Musique studierte.

Heute zählt das internationale Trio zu den aufsteigenden Talenten in der Schweizer und Europäischen Jazzszene. Mit ihrem neusten Album «Unexpected Things» entführen die drei Musiker das Publikum in ihr ganz eigenes Universum.

 


Trio Heinz Herbert

Veröffentlichungen

2014 «Die Reise des Gerbikulus Starwatchers»
2016 «Phiii»
2017 «THE WILLISAU CONCERT»

Die beiden Brüder Ramon (Synthesizer, Keyboards, Orgel) und Dominic Landolt (Gitarre) lernten Mario Hänni (Schlagzeug) an der Jazzabteiltung der Musikhochschule Luzern kennen. Heute leben die drei gemeinsam in Zürich und machen als Trio Heinz Herbert experimentellen und zeitgenössischen Jazz. Dabei bewegen sich die drei fortlaufend in unterschiedlichen Klangwelten und erfinden ihren musikalischen Stil immer wieder aufs Neue.

Neben ihren aktuellen Alben «Phiii» und «The Willisau Concert» organisiert das Trio Performance-Projekte mit anderen Musik- und Kunstschaffenden. Damit wollen sie die Grenzen des herkömmlichen Bandformats ausloten und neue Impulse freisetzen.

 


Yves Theiler Trio

Veröffentlichungen

2012 «Out Of The Box»
2016 «Dance In A Triangle»

Ein Wechselspiel aus Komposition und Improvisation, aus musikalischer Struktur und künstlerischer Freiheit – das Yves Theiler Trio verbindet Präzision und spielerische Leichtigkeit zu zeitgenössischem Jazz. Im kontinuierlichen Austausch entwickeln Yves Theiler (Klavier & Komposition), Luca Sisera (Bass) und Lukas Mantel (Schlagzeug) Theilers Kompositionen weiter. Es entsteht Jazz, der mal minimalistisch, mal groovig ist. Und immer geprägt vom Zusammentreffen von Rhythmen und Melodien.

Ihr interaktives Können zeigt das Trio auf ihrem zweiten Album «Dance In a Triangle». Dabei lösen sie die klassische Rollenverteilung auf und übernehmen mal harmonische, mal melodische und mal rhythmische Funktionen – je nach Verlangen der Musik.