Unsere Büros und Partner weltweit

Fotobücher

Karla Hiraldo Voleau

Karla Hiraldo Voleau, Hola mi amol
Self Publish, Be Happy, London, ECAL, Lausanne, 2019

ISBN: 9781916041202

Hola Mi Amol hat ebenso viel von einer fotografischen Erzählung wie von einer Aufführung: Das Buch beschreibt die Begegnungen zwischen der Autorin, der französisch-dominikanischen Fotografin Karla Hiraldo Voleau, und sieben dominikanischen Männern. Die Bilder dieser Männer, in denen sporadisch auch die Autorin selbst erscheint, haben eine rohe, sinnliche und oftmals erotische Ausstrahlung. Auf den ersten Blick scheinen sie spontane und ungekünstelte Schnappschüsse zu sein, entfalten aber im Verlauf der Seiten eine mehrdeutige Wirkung. Was ist echt, was inszeniert? Entspringen die Anekdoten zu den Begegnungen einem Tagebuch oder einem Skript? Indem sie mit diesen Zweifeln spielt, beleuchtet die Fotografin Fragestellungen, die über die autobiografische Schilderung hinausgehen. Dazu bedient sie sich des Szenarios der weissen Frau auf der Suche nach sexuellen oder amourösen Abenteuern mit exotisierten Männern, was sowohl unsere westliche Vorstellung als auch ihre eigene Familiengeschichte und Herkunft prägte. Auf dem Prüfstand stehen ihre Rolle und Identität sowie potenzielle Beziehungen zwischen persönlicher Emanzipation und sich wiederholender Geschichte. Danaé Panchaud