Unsere Büros und Partner weltweit

Nachwuchsförderung Darstellende Künste

Stück Labor Basel

Foto aus der Basler Inszenierung „Retten, was zu retten ist“ 2016

Stück Labor Basel

Website

Das Stück Labor Basel ist ein 2008 vom Theater Basel initiiertes Förderprogramm für Neue Schweizer Dramatik. Ursprünglich als Werkstatttage zur Entwicklung von vier neuen Theatertexten gegründet, hat sich daraus seit 2011 ein Hausautorenmodell für jährlich drei junge Schweizer Autorenpersönlichkeiten entwickelt. Diesen wird ermöglicht, eine Saison lang an je einem renommierten Theater der deutschsprachigen Schweiz zu arbeiten. In engem Austausch mit den Theaterschaffenden kreieren die jungen Dramatikerinnen und Dramatiker dort je einen neuen Theatertext, der am Ende der Spielzeit uraufgeführt wird. Stück Labor koordiniert dabei die Anliegen der Projektpartner, sorgt für Vernetzung und Informationsaustausch und unterstützt die Schreibenden mit Workshops und Coaching.

Auswahlverfahren

Bewerben können sich Schweizer Autorinnen und Autoren mit Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in der Schweiz, welche bereits über Schreiberfahrung verfügen, jedoch nicht mehr als drei Stücke zur Uraufführung gebracht haben. Die Ausschreibung richtet sich an Schreibende aus allen Sprachregionen der Schweiz, auch Mundarttexte sind willkommen. Die Auswahl erfolgt über die Partnertheater.

[Foto: «Retten, was zu retten ist» © Simon Hallström]