Unsere Büros und Partner weltweit

Infopoint Covid-19

Recherchebeiträge Tanz & Theater

Ausschreibung

Eingabetermin: bis 1. Dezember 2020
nur via myprohelvetia

Hier bewerben

In den letzten Monaten mussten die international tätigen Gruppen ihre Projekte wegen Covid-19 je nach aktueller Situation immer wieder anpassen und umarbeiten. Inzwischen zeigt sich deutlich, dass die Kunstschaffenden ihre Arbeitsweisen auch mittel- und längerfristig verändern müssen und verändern wollen. Pro Helvetia lanciert deshalb eine Ausschreibung für Recherchebeiträge in den darstellenden Künsten.

Pro Helvetia unterstützt Recherchen freier Gruppen und Kunstschaffender aus der Schweiz. Die Beiträge sollen erlauben, theoretische oder künstlerische Fragen zu verfolgen oder die eigene Arbeitsweise und Ausrichtung zu reflektieren. Die Recherche muss nicht in eine öffentliche Auswertung oder ein Projekt münden, und umgekehrt lässt sich aus einem Recherchebeitrag kein Anspruch auf einen späteren Werkbeitrag ableiten. Die Recherche kann unabhängig von einer Institution stattfinden und muss innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein. Ausgeschlossen sind Vorarbeiten, die im Rahmen des üblichen Produktionsaufwands zu leisten sind.

Für eine Unterstützung setzt Pro Helvetia voraus, dass die freien Gruppen oder Kunstschaffenden regelmässig überregional tätig sind und bereits von Pro Helvetia unterstützt wurden. Ausgeschlossen sind Gruppen mit Kooperativer Fördervereinbarung 2021-2023.

Beitrag

  • Der Recherchebeitrag kann alle notwendigen Kosten decken, die zur Durchführung des Vorhabens erforderlich sind (Gagen, Reise- und Transportkosten, Proberaum u.a.).
  • Eine Mitfinanzierung durch andere öffentliche oder private Geldgeber wird nicht vorausgesetzt

Zusammensetzung des Dossiers

  • Beschreibung der Inhalte, Methodik und Ziele der Recherche (max. 2 A4-Seiten)
  • Zeitplan
  • Budget

[Illustration © Justine Klaiber, Team Tumult]