Unsere Büros und Partner weltweit

Infopoint Covid-19

Literatur: Angepasste Förderung

Auskünfte

Adrian Flückiger

Kontakt

Die Pandemie hat bleibende Auswirkungen auf die nationale und internationale Produktions- und Promotionstätigkeit in der Literatur. Mit den folgenden Ausschreibungen fördern wir in Zeiten eingeschränkter Sichtbarkeit und fehlender sozialer Kontakte die digitale Verbreitung und Vernetzung von Literatur aus der Schweiz und schaffen einen Schreibraum, der Autorinnen und Autoren einen professionellen Austausch ermöglicht.

Ausschreibungen

«Digitale Sichtbarkeit und Netzwerke für Literatur aus der Schweiz»

Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia vergibt Projektbeiträge in der Höhe von CHF 5’000 bis CHF 10’000 für die Umsetzung von digitalen Projekten, die der nationalen oder internationalen Sichtbarkeit und Verbreitung der aktuellen Schweizer Gegenwartsliteratur oder der Vernetzung der Schweizer Literaturszene dienen (z.B. Lesereihen im Netz, Vernetzungsplattformen/Netzwerkanlässe, Podcasts, Buchtrailer).

Eingaben sind laufend möglich bis 30. November 2021
Nur via myprohelvetia.ch

Mehr Informationen

«Schreibraum»

Mit der Ausschreibung «Schreibraum» unterstützt Pro Helvetia während zwei Monaten (August und September 2021) das literarische Arbeiten von 20 Schweizer Autorinnen und Autoren aller Genres mit jeweils CHF 5’000 (abzüglich Sozialbeiträge). Die Beiträge sollen den Schreibenden erlauben, an einem literarischen Vorhaben zu arbeiten und dieses anlässlich von vier moderierten Treffen im Austausch mit anderen Autorinnen und Autoren zu besprechen und kritisch zu reflektieren.

Eingabetermin: 19. April 2021
Nur via myprohelvetia.ch

Mehr Informationen

Illustration © Lina Müller