Unsere Büros und Partner weltweit

Prioritäre Jazzförderung

2020 – 2022

Visual 2020-2022

IKARUS / KALI / Woodoism

IKARUS

Website:

ikarus.band

Veröffentlichungen:

2022 «Plasma»
2019 «Mosaismic»
2016 «Chronosome»
2015 «Echo»

IKARUS ist ein zeitgenössisches / Groove / Jazz Quintett, bestehend aus Ramón Oliveras (Komposition, Schlagzeug), Anna Hirsch (Gesang), Andreas Lareida (Gesang), Lucca Fries (Klavier) und Mo Meyer (Kontrabass). Ihr einzigartiger Sound basiert auf sich ständig verändernden Polyrhythmen, fluktuierenden Grooves, organischen Improvisationen und einer eindrucksvollen Mischung aus männlichen und weiblichen Vocals. Die Kompositionen entwickeln sich in den Live-Auftritten ständig weiter und tauchen immer wieder in neuen Versionen auf ihren Alben auf. Bis heute haben IKARUS insgesamt drei Alben bei Nik Bärtschs Boutique-Label Ronin Rhythm Records veröffentlicht und gehen regelmässig in Europa und Japan auf Tournee. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum dreijährigen Förderprogramm von Pro Helvetia


KALI

Website

kalitrio.com

Veröffentlichungen

2018 «Riot»

KALI repräsentiert den frischen und seriösen Geist einer neuen Generation von post-genre Musikern. Nicolas Stocker (Schlagzeug), Urs Müller (Gitarre) und Raphael Loher (präpariertes Klavier) sind bereits hellhörig in einer musikalischen Welt aufgewachsen in der New Minimal, Ambient, Noise und zeitgenössische klassische Kammermusik auf intuitive Weise verschiedene Dialekte einer gemeinsamen Sprache geworden sind. Sie fühlen sich gleichzeitig im komponierten als auch im frei improvisierten musikalischen Kontext heimisch und folgen so – frei von Ideologie, dafür mit einem umso breiteren Verständnis der Musikgeschichte – ihrer kreativen IntuitionVor diesem Hintergrund kreieren KALI gleichsam zwanglos, mit Feingefühl für Klänge und progressiver Power, wundersam dunkle Pattern-Räume, rohe Minimal-Groove-Verzahnungen und abstrakte, mystische Trips. Die kreativen Möglichkeiten der Band reichen dabei von epischen Dramaturgien bis zu minimalistischen Klängen 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum dreijährigen Förderprogramm von Pro Helvetia


Woodoism

Website:

woodoism.ch

Veröffentlichungen:

2021 «Alternate Reality»
2019 «Refugium»
2017 «Woodoism»

Ein gut eingespieltes Ensemble verbindet im Idealfall ein unsichtbares, elastisches Band untereinander. Wird an der einen Seite gezogen, bewegen sich alle entsprechend mit. Die Band Woodoism entspricht dieser Idee voll und ganz: Wie auf einem gespannten Netz bewegen sich die vier Musiker souverän und äusserst wandelbar durch ihre Kompositionen.

Nachdem das Quartett sich 2014 als Woodoism zusammengefunden hatte, veröffentlichten Florian Weiss (Posaune) Linus Amstad (Altsax), Valentin v. Fischer (Kontrabass) und Philipp Leibundgut (Schlagzeug) drei Jahre später ihr Debütalbum «Woodoism». 2019 folgte beim deutschen Label Neuklang die zweite Scheibe «Refugium». Die Fachpresse lobte das «magische Gebräu» und auch den Mut, sich mit ihren Eigenkompositionen irgendwo zwischen Cool und Free Jazz zu bewegen. Die Band schafft es, sich nie aus ihrer eigenen Dynamik bringen zu lassen und hat sich bereits früh von allem freigeschwommen, was man ihnen als Stempel aufdrücken könnte. Mit «Alternate Reality» legte die Band im Frühling 2021 nun ihr drittes Album vor, das bei Nils Wograms Label NWog Records veröffentlicht wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum dreijährigen Förderprogramm von Pro Helvetia


Zum dreijährigen Förderprogramm von Pro Helvetia