Unsere Büros und Partner weltweit

Dossier >

Infopoint Covid-19

Illustration © Lina Müller

Schicken Sie uns Ihre Inputs

Haben Sie wichtige Hinweise für Kulturschaffende oder die Kulturförderung? Bitte senden Sie diese an:
infopoint@prohelvetia.ch

Die Informationen auf dieser Seite werden laufend aktualisiert. Einige verlinkte Informationen auf dieser Seite sind nur in bestimmten Sprachen verfügbar, deshalb wurde die jeweilige Originalsprache beibehalten.

Die Situation aufgrund von Covid-19 stellt den gesamten Kultursektor der Schweiz vor grosse Herausforderungen. Der Bund, die Kantone und Städte, Stiftungen und Verbände, Kulturinstitutionen und die Kulturschaffenden arbeiten laufend an Lösungen und Hilfsangeboten. Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Informationen zu den Massnahmen des Bundes, Informationen zu den Fördermassnahmen und Ausschreibungen von Pro Helvetia, sowie Links zu Webseiten von Verbänden und anderen Kulturakteuren verschiedener Sparten.

Wir laden ausserdem dazu ein, wichtige Hinweise für Kulturschaffende und Kulturförderer über die nebenstehende E-Mail-Adresse an Pro Helvetia zu senden.

Der Infopoint versteht sich als Vernetzungsplattform und ist keine Hotline.

Illustration © Lina Müller

Einen Überblick und regelmässig aktualisierte Informationen zu den Massnahmen des Bundes zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus im Kultursektor finden Sie auf der Website des Bundesamtes für Kultur (BAK):

Prüfen Sie die verschiedenen Möglichkeiten, ob diese auf Ihre Situation zutreffen.

Zuständig für die Vergabe der Mittel sind Suisseculture Sociale und die Kantone.

Soforthilfe

Ausfallentschädigungen

Finanzhilfen

colibri Spendenbutton

In wenigen Minuten zum persönlichen Spendenbutton, der auf einer Website integriert oder per Whatsapp oder E-Mail verschickt werden kann. «Colibri» ist ein gemeinsames Projekt von wemakeit und Pro Helvetia.

Mehr Infos

Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia passte während der Covid-19-Pandemie ihre Förderpraxis in den Jahren 2020 und 2021 in ausgewählten Bereichen der aktuellen Situation an. Auf 2022 wurden zahlreiche der erprobten Massnahmen in das reguläre Förderportfolio der Stiftung aufgenommen.

Umgang mit Gesuchen

Bei neu eintreffenden Gesuchen erwartet Pro Helvetia, dass die jeweiligen Vorgaben und Schutzkonzepte der Behörden in der Projektplanung berücksichtigt werden. Bei der Gesuchsprüfung wird die Wahrscheinlichkeit der Durchführung des Projekts aufgrund der geltenden Covid-19-Massnahmen des Landes oder der Region, in dem das betreffende Projekt durchgeführt wird, berücksichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Abteilungen.

Angepasste Fördermassnahmen und Ausschreibungen

«To-gather» Internationale Zusammenarbeit (2021)

Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia lancierte 2021 die Ausschreibung «To-gather» mit dem Ziel, neue Formen und Methoden im Hinblick auf die internationale Zusammenarbeit zu entwickeln und zu erproben. Gefördert wurden Projekte von 2 bis 3 Jahren Dauer, an denen Kunst- und Kulturschaffende sowie kulturelle Organisationen in der Schweiz und aus den Regionen, in denen Pro Helvetia Verbindungsbüros unterhält, beteiligt sind.

Zu den ausgewählten Projekten

«Bridges to the Future» (2021)

Mit dem Massnahmenpaket «Bridges to the Future» passte die Stiftung 2021 ihre Fördertätigkeiten in verschiedenen Disziplinen den gegenwärtigen Umständen an. Zudem lancierte sie mehrere Ausschreibungen, die Kunst- und Kulturschaffenden die Möglichkeit gaben, ihre Ideen und Formate weiterzuentwickeln und eine Basis für die Zukunft zu schaffen. Ein spezieller Fokus lag dabei auf neuen Modellen der Verbreitung, der Sichtmachung und der Vernetzung.

«Close Distance» (2020)

Die Situation im Jahr 2020 veranlasste die Stiftung dazu, ihre Fördermassnahmen anzupassen und neue Initiativen zu ergreifen. Zu diesen zählte etwa die im April lancierte spartenübergreifende Ausschreibung «Close Distance» für neue Formate der Produktion und der Verbreitung von künstlerischen Werken trotz eingeschränkter Bewegungs- und Versammlungsfreiheit. Im Zuge dieser Massnahme unterstützte Pro Helvetia fast 60 sowohl digitale als auch analoge Projekte aus den Bereichen der Visuellen Künste, der Musik, von Tanz & Theater und der Literatur.

Zur Medienmitteilung

Schicken Sie uns Ihre Inputs

Haben Sie wichtige Hinweise für Kulturschaffende oder die Kulturförderung? Bitte senden Sie diese an:
infopoint@prohelvetia.ch

Die Informationen auf dieser Seite werden laufend aktualisiert. Einige verlinkte Informationen auf dieser Seite sind nur in bestimmten Sprachen verfügbar, deshalb wurde die jeweilige Originalsprache beibehalten.

Wir stellen hier für Kulturschaffende und Interessierte Informationen aus dem Kultursektor zur Verfügung, die uns zugeschickt werden.

Allgemein

Design & interaktive Medien

Literatur

Musik

Darstellende Künste

Visuelle Künste

Film

  • AROPA association romande de la production audiovisuelle

International

Meldung von Gagen- und Einkommensausfällen

Spenden

Andere Dossiers