Unsere Aussenstellen

Dossier >

Nachwuchsförderung Visuelle Künste

Unsere Nachwuchsförderung richtet sich an herausragende Künstlerinnen und Künstler bis 35, die auf dem Weg zu einer nationalen bzw. internationalen Karriere sind. Im Bereich der visuellen Künste bieten wir die folgenden Förderinstrumente für junge Talente an:

  • Beiträge an Kunsträume in der Schweiz, die erste professionelle Ausstellungserfahrungen ermöglichen;
  • Unterstützung von Messeauftritten, um ihre internationale Visibilität zu erhöhen;
  • Unterstützung einer kuratorischen Recherche;
  • Artist-in-Residence Programme, die eine gute Infrastruktur, fachliche Begleitung und Unterstützung zum Aufbau neuer Netzwerke bieten.

Aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern bieten wir somit die Gelegenheit, weitere Schritte zur Entwicklung ihres Werkes, ihrer künstlerischen Karriere wie auch ihrer nationalen und internationalen Präsenz zu unternehmen.

 

Wir unterstützen kuratorische Initiativen für Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler in selbstorganisierten Kunsträumen sowie in kleinen und mittleren Kunstinstitutionen (nachfolgend Kunsträume). So wollen wir jungen Kunstschaffenden den Einstieg in die Kunstszene erleichtern und erste Ausstellungserfahrungen ermöglichen. Die Kunsträume können sich entweder mit einem Jahresprogramm oder für einzelne Projektbeiträge bei Pro Helvetia bewerben.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Beiträgen an Kunsträume.

Förderkriterien

Die Fördermassnahme richtet sich an Projekte in Kunsträumen mit Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstlern in den ersten fünf Jahren ihrer künstlerischen Berufstätigkeit (entweder nach dem Abschluss der Berufsbildung oder seit der ersten öffentlichen Werkpräsentation). Die obere Altersgrenze für eine Unterstützung liegt bei 35 Jahren.

Bewerben können sich Kunsträume in der Schweiz, die sich durch folgende Kriterien auszeichnen:

  • Innovation und Eigenständigkeit des kuratorischen Ansatzes und/oder des Kunstvermittlungsangebots;
  • hohe Programmqualität;
  • kontinuierlicher Ausstellungsbetrieb;
  • professioneller Leistungsausweis während mind. 2 Jahren.

Termine

Pro Helvetia nimmt Gesuche von Kunsträumen ausschliesslich via www.myprohelvetia.ch entgegen.

Eingabetermine sind jeweils der 1. März und 1. September, wobei das Datum der Einreichung mindestens acht Wochen vor dem ersten Veranstaltungstermin liegen muss.

Zusammensetzung des Dossiers für das Jahresprogramm

  • Detaillierte Beschreibung des kuratorischen Konzepts und des geplanten Programms;
  • Jahresprogramme inkl. Finanzierungspläne der letzten zwei Jahre sowie des aktuellen und des kommenden Jahres;
  • Angaben zum Kunstraum: Geschichte, Ausrichtung (allgemeines Konzept, Positionierung in der Schweiz und ev. international, Ziele);
  • Angaben inkl. Biografien und visuelle Dokumentation der zum Zeitpunkt der Eingabe bekannten beteiligten Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler.

Zusammensetzung des Dossiers für Projektbeitrag

  • Projektdokumentation;
  • Angaben inkl. Biografien und visuelle Dokumentation der beteiligten Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler;
  • Angaben zum Kunstraum: Geschichte, Ausrichtung (allgemeines Konzept, Positionierung in der Schweiz und ev. international, Ziele);
  • Programm des aktuellen und des kommenden Jahres.

Beiträge

Die Beitragshöhe für einzelne Projekte liegt bei maximal CHF 5’000.-, für ein Jahresprogramm mittels Leistungsvereinbarung bei maximal CHF 15’000.-.

Beiträge sind möglich an:

  • Produktionskosten;
  • Transport- und Versicherungskosten;
  • Gerätemieten;
  • Reisekosten der Künstlerinnen und Künstler.

Von einer Unterstützung ausgeschlossen sind Infrastruktur- und Betriebskosten.

Auskunft

Jelena Delic Visuelle Künste

T +41 44 267 71 16

jdelic@prohelvetia.ch

Wir unterstützen Präsentationen von Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstlern an renommierten Kunstmessen, um ihnen internationale Visibilität, den ersten Schritt in den Markt und finanzielle Unabhängigkeit zu ermöglichen.

Hier finden Sie alle Informationen zur Unterstützung von Messeauftritten.

Förderkriterien

Das Förderinstrument Messeauftritte richtet sich an Galerien, die mit einer Nachwuchskünstlerin oder einem Nachwuchskünstler einen Messeauftritt planen. Unterstützt werden Einzelausstellungen und Präsentationen, die mindestens 50% des Standvolumens einnehmen. Zum Nachwuchs gehört, wer in den ersten fünf Jahren der künstlerischen Berufstätigkeit steht (entweder nach dem Abschluss der Berufsbildung oder seit der ersten öffentlichen
Werkpräsentation). Die obere Altersgrenze für eine Unterstützung liegt bei 35 Jahren.

Bewerben können sich Galerien, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Haupttätigkeit als Galerie;
  • Regelmässiger Ausstellungsbetrieb mit geregelten Öffnungszeiten in eigenen Geschäftsräumen;
  • Vermittlung von und Handel mit zeitgenössischer Kunst;
  • Tätigkeit seit mindestens zwei Jahren;
  • Hohe Programmqualität;
  • Messestandgrösse von max. 35m2.

Termine

Eingabetermine sind jeweils der 1. März und 1. September, wobei das Datum der Einreichung mindestens acht Wochen vor der Eröffnung der Messe liegen muss.

Pro Helvetia nimmt Gesuche für die Präsentation von Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstlern an Kunstmessen ausschliesslich von Galerien via www.myprohelvetia.ch entgegen.

Die Galerien können ein Gesuch bei Pro Helvetia auch vor der Bewerbung bei der Messe einreichen. In diesem Falle spricht die Stiftung den Beitrag unter Vorbehalt der Bestätigung der definitiven Messebeteiligung.

Zusammensetzung des Dossiers

  • Projektbeschrieb inkl. Standgestaltung;
  • Kopie des Antragsformulars für die Messebeteiligung;
  • Angaben zur Galerie und zur Messe inkl. Datum der Veranstaltungen;
  • Budget und Finanzierungsplan inklusive der Angabe des von Pro Helvetia gewünschten Beitrags.

Beiträge

Die maximale Beitragshöhe liegt bei CHF 10’000.-.

Beiträge sind möglich an:

  • Standmieten;
  • Transport- und Versicherungskosten;
  • Gerätemieten;
  • Reisekosten der Künstlerinnen und Künstler.

Auskunft

Jelena Delic Visuelle Künste

T +41 44 267 71 16

jdelic@prohelvetia.ch

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern unterstützen wir spezialisierte Artist-in-Residence-Programme, die jungen Künstlerinnen und Künstlern Mentoringprogramme, hervorragende Netzwerke und erste Ausstellungsmöglichkeiten anbieten.

Aktuell sind Aufenthalte bei folgenden Partnern möglich:

Die Ausschreibungen für Residenzaufenthalte werden laufend auf unserer Website publiziert.

Auskunft

Jelena Delic Visuelle Künste

T +41 44 267 71 16

jdelic@prohelvetia.ch

Wir unterstützen Kuratorinnen  und Kuratoren bei der Ausarbeitung einer kuratorischen Recherche mit dem sie sich in der nationalen und internationalen Kunstszene positionieren können und die einen wesentlichen Anteil an jungen Schweizer Künstlerinnen und Künstlern enthalten. Sie erhalten einen finanziellen Beitrag für vertiefte Recherchen, die zu einer öffentlichen Präsentation führen.

Hier finden Sie alle Informationen zur Unterstützung von  einer kuratorischen Recherche.

Förderkriterien

Diese Fördermassnahme richtet sich an Kuratorinnen und Kuratoren in der Schweiz, deren Rechercheprojekt einen wesentlichen Anteil an Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler vorweist, das heisst, sie eine Mehrheit der im Projekt beteiligten Künstler/-innen ausmachen. Zum künstlerischen Nachwuchs gehört, wer in den ersten fünf Jahren der künstlerischen Berufstätigkeit steht (ab Abschluss der Berufsbildung oder seit der ersten öffentlichen Präsentation). Die obere Altersgrenze für eine Unterstützung von Nachwuchskunstschaffenden liegt bei 35 Jahren.

Die Förderung richtet sich sowohl an freischaffende Kuratorinnen und Kuratoren als auch und an Kuratorinnen und Kuratoren, welche an einer Institution eine Recherche realisieren wollen, die über ihre institutionsgebundenen Aufgaben hinausgeht.

Das Rechercheprojekt

  • ist sorgfältig ausgearbeitet und stringent.
  • setzt sich aus aktueller Perspektive und unter Einbezug von neuen Erkenntnissen mit einem Thema und/oder mit einer künstlerischen Arbeit auseinander.
  • bereichert durch die konzeptuelle Eigenständigkeit die bestehende Kunstlandschaft.
  • weist eine mehrheitliche Beteiligung von Nachwuchskünstler/-innen aus.
  • ist auf eine öffentliche Präsentation ausgerichtet und nachvollziehbar in seiner Umsetzbarkeit.

Diese Anforderungen ergänzen die Verordnung über Beiträge der Stiftung Pro Helvetia.

Termine

Pro Helvetia nimmt Gesuche ausschliesslich via www.myprohelvetia.ch entgegen.

Eingabetermin ist am 1. Juni, wobei das Datum der Einreichung mindestens acht Wochen vor der Umsetzung des Recherchevorhabens liegen muss.

Zusammensetzung des Dossiers

  • Lebenslauf der Kuratorin / des Kurators
  • Detaillierter Projektbeschrieb mit Zeitplan
  • Kurzbiographie der Künstlerinnen und Künstlern

Beiträge

  • max. CHF 5’000 pro Projekt

Auskunft

Jelena Delic Visuelle Künste

T +41 44 267 71 16

jdelic@prohelvetia.ch

Andere Dossiers