Unsere Büros und Partner weltweit

Dossier >

Prioritäre Jazzförderung

jazzahead! Bremen, 2016

Kontakt

Barbara Canepa
Jazz

Kontakt

Kommunikation

Ausschreibung

Eingabetermin:
1. September 2019

PDF

Mit einem dreijährigen Förderprogramm unterstützt Pro Helvetia ausgewählte jüngere Schweizer Jazzbands, die bereits eine überregionale Ausstrahlung besitzen, internationale Tourneen absolviert haben und deren Ziel eine Verstärkung ihrer internationalen Präsenz ist. Das Programm beinhaltet Tourneeförderung, Coachingangebote und Promotionshilfen.

Die prioritäre Jazzförderung kam erstmals 2005 zum Einsatz. Die ausgewählten Bands können während jeweils drei Jahren von diesem Förderinstrument profitieren.

Periode 2019 – 2021
Marie Kruttli Trio: Energiegeladen und voller Kreativität
Lucia Cadotsch: Musikalische Vielfalt dank einer facettenreichen Stimme

Periode 2018 – 2020
Gauthier Toux Trio: Neues und Traditionelles zu einem einzigartigen Universum vermischt
Trio Heinz Herbert: An den Schnittstellen experimenteller und improvisierter Musik
Yves Theiler Trio: Improvisation und Komposition im Wechselspiel

Periode 2017 – 2019
Florian Favre Trio: leichtfüssiger Jazz auf Augenhöhe
Kaos Protokoll: ein genretechnischer Blick über den Tellerrand
Luca Sisera Roofer: Klangcollagen zwischen Komposition und Improvisation

Periode 2016 – 2018
Schnellertollermeier: Experimente entgegen der klassischen Rollenverteilung
The Great Harry Hillman: musische Teamplayer mit unverkennbarer Jazzsprache

Periode 2015 – 2017
Pilgrim: ein Quintett auf musikalischen Entdeckungspfaden

Unter den obenstehenden Reitern finden Sie weitere Informationen zu den unterstützten Bands.

Andere Dossiers