Unsere Büros und Partner weltweit

Drei unserer Verbindungsbüros feiern runde Jubiläen.
Zu den Feierlichkeiten

Passagen Nr. 50: Duett oder Duell? Zum Verhältnis von Kultur und Politik

Sind sie ein Power Couple oder bloss eine Zweckgemeinschaft? Geht es um gegenseitige Befruchtung oder viel mehr um Abhängigkeit?

Kultur und Politik führen eine ebenso bemerkenswerte wie merkwürdige Liaison. Unser Themenschwerpunkt Duett oder Duell? Zum Verhältnis von Kultur und Politik erteilt Politikerinnen und Künstlern das Wort: Wir haben junge Nationalräte zur Schweizer Kulturpolitik befragt und Künstlerinnen und Künstler eingeladen, ihre Meinungen und Visionen zur Kulturpolitik in freier Form für Passagen zu gestalten. Entdecken Sie die Beiträge der Schriftsteller Franz Hohler und Vanni Bianconi, der Videokünstlerin Pippilotti Rist und des Rappers Stress!

Wo Politik und Kultur aufeinander treffen, dreht sich das Gespräch sehr rasch ums Geld: Welche Kunst verdient staatliche Unterstützung? Und weshalb? Hier scheiden sich die Geister sowohl bei den Politikern als auch bei den Kulturschaffenden. Auch das Thema Kunstfreiheit sorgt regelmässig für Zünd- und Brennstoff in Auseinandersetzungen. Ein Streifzug durch die Kunstgeschichte zeigt, dass es in den hundert Jahren von Hodler bis Hirschhorn immer wieder zu Fällen von Kunstzensur kam.

Am 5. September 2009 eröffnete Pro Helvetia mit dem Start ihres neuen Programms Ménage – Kultur und Politik zu Tisch eine öffentliche Plattform für den Meinungsaustausch. Aus Anlass der Debatte um das Kulturförderungsgesetz nahm das Programm das Verhältnis von Kultur und Politik am Beispiel historischer und aktueller Krisen unter die Lupe.

Kann online bestellt werden.

Preis pro Ausgabe SFr. 15,00.–

Bestellen