Unsere Büros und Partner weltweit

Allgemein

Die Geschäftsleitung von Pro Helvetia ist komplett

Der Stiftungsrat hat heute Madeleine Betschart und Murielle Perritaz neu in die Geschäftsleitung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia gewählt. Die 52-jährige Madeleine Betschart übernimmt ab 1. August den Bereich Administration sowie die Stellvertretung des Direktors. Die 40-jährige Murielle Perritaz tritt am 1. Oktober die Stelle der Bereichsleitung Programme an. Damit ist die fünfköpfige Geschäftsleitung von Pro Helvetia wieder vollständig besetzt.

Die zweisprachige Madeleine Betschart (1961) ist in Zug aufgewachsen und studierte an der Uni Zürich Archäologie und Kunstgeschichte. Ihre berufliche Laufbahn hat Madeleine Betschart hauptsächlich in der Westschweiz absolviert, wo sie auch lebt. Nach dreijähriger Tätigkeit als stellvertretende Archäologin des Kanton Juras, übernahm sie 1998 die Leitung des Museums Schwab in Biel. Dort managte sie erfolgreich die Reorganisation der Pfahlbausammlung Schwab hin zu einem international renommierten Ausstellungsort. 2009 wurde sie zur Direktorin des Alimentariums in Vevey gewählt und erarbeitete das Konzept für ein Museum der Ernährung des 21. Jahrhunderts. Seit 2012 ist sie für die Stiftungsentwicklung der Bibliothek Werner Oechslin in Einsiedeln verantwortlich. Dazu war sie von 2003 bis 2012 Vizepräsidentin von Nike, der nationalen Informationsstelle für Kulturgütererhaltung. In dieser Funktion begleitete sie auch das neue Kulturförderungsgesetz und die Kulturbotschaft 2012-2015. Madeleine Betschart übernimmt per 1. August den Bereich Administration und die Stellvertretung des Direktors.

Murielle Perritaz (1973) kommt ursprünglich aus dem Greyerzerland und hat mehrere Jahre die internationalen Tourneen der Compagnie Philippe Saire in Lausanne organisiert. Nach einem Master Degree in European Cultural Management in Frankreich arbeitete sie von 2001 bis 2004 für das Verbindungsbüro Kapstadt und als Fachspezialistin Tanz bei Pro Helvetia. Anschliessend programmierte sie während drei Saisons als Dramaturgin für das Theaterhaus Gessnerallee in Zürich. Seit 2007 war sie Leiterin von Reso – Tanznetzwerk Schweiz und baute deren Geschäftsstelle auf. In all diesen Funktionen hat sie zahlreiche Kooperations- und Koproduktionsprojekte im In- und Ausland initiiert und sich mit ihrer Vernetzungsarbeit zwischen Veranstaltern, Institutionen und Organisationen einen Namen gemacht. Murielle Perritaz war und ist auch Mitglied verschiedener Leitungsgremien wie des «international network for contemporary performing arts IETM» oder der Hochschule für Theater «Manufacture» in Lausanne. Sie tritt die Leitung Programme am 1. Oktober 2013 an.

Medienauskünfte: Sabina Schwarzenbach, Leiterin Kommunikation,

Tel. +41 76 411 55 38 , Fax +41 44 267 71 06, sschwarzenbach@prohelvetia.ch

Medienmitteilung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, 21.06.2013