Unsere Büros und Partner weltweit

Allgemein

Pamela Rosenkranz bespielt den Schweizer Pavillon an der nächsten Kunstbiennale 2015

Pamela Rosenkranz (1979*) wird den Schweizer Pavillon an der nächsten Kunstbiennale von Venedig gestalten. Diese weltweit führende Plattform für zeitgenössische Kunst findet vom 9. Mai bis zum 22. November 2015 statt.

Pamela Rosenkranz wird an der nächsten Kunstbiennale von Venedig den Schweizer Pavillon bespielen. Die gebürtige Urnerin wurde von der Biennale-Jury der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia nominiert. Die 56. Ausgabe der Kunstbiennale von Venedig öffnet im Mai 2015 ihre Türen. Sie gilt als eine der weltweit wichtigen Plattformen für zeitgenössische Kunst. An der letzten Kunstbiennale strömten rund 400’000 Kunstbegeisterte in die Lagunenstadt.

Rosenkranz’ Werke entspringen dem vom Internet geprägten Denken ihrer Generation. Mit einem breiten Bezugssystem, das in die Politik, Geschichte, Technologie, Philosophie und in die Pop-Kultur reicht, übersetzt Pamela Rosenkranz komplexe Fragen in eine eingängige Symbolik mit schillernden Oberflächen. Rosenkranz verwendet in ihrem Werk verschiedene Mischungen monochromer Hautfarben, welche sie mit den Fingern auf High-Tech-Materialien aufträgt, Farbskalen globaler Grosskonzerne, Softdrink- und Wasserflaschen. Sie konfrontiert damit die gesellschaftliche Bedeutung dieser Erzeugnisse mit deren materieller Realität und ihrer synthetischen Erscheinung. Mit unerwarteten Rückgriffen auf Themen, die uns im Alltag der generierten Bilder und der überbordenden Information begegnen, schafft Rosenkranz Verbindungen, die uns neue Zusammenhänge sehen lassen und uns auf eine eindringliche Art befremden.

«Salon Suisse» im Palazzo Trevisan bereits zum vierten Mal

Parallel zur Ausstellung im Länderpavillon in den Giardini veranstaltet die Schweizer Kulturstiftung 2015 wiederum den «Salon Suisse» im Palazzo Trevisan in der historischen Altstadt von Venedig. Der 2012 von Pro Helvetia initiierte «Salon» nutzt das Umfeld der Kunstbiennale, um die Schweizer Kunstszene international besser zu vernetzen. Er bringt mit seinem hochkarätigen Veranstaltungsprogramm Künstlerinnen, Experten, Studierende und Kulturinteressierte aus aller Welt zusammen.

Mehr Informationen und hochauflösende Bilder unter: www.biennials.ch

Medienauskünfte: Claudine Chappuis, Kommunikation,

Tel. +41 44 267 71 36, Fax +41 44 267 71 06, cchappuis@prohelvetia.ch

Medienmitteilung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, 16.04.2014