Unsere Büros und Partner weltweit

Allgemein

Plattform Schweiz: Kultur mit Nordrhein – Westfalen

Publiziert am: 15.08.2006

Von August 2006 bis Dezember 2007 ist Kultur aus dem deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen mit über 30 Produktionen zu Gast in der Schweiz. Das Programm mit dem Titel «Plattform Schweiz: Kultur mit Nordhrein – Westfalen» wird von Pro Helvetia begleitet. Die Schweizer Kulturstiftung stärkt damit die Netzwerke, die sie 2004 mit der Organisation des Gastlandauftritts der Schweiz («scene:schweiz in nrw») an den 37. Internationalen Kulturtagen Dortmund aufgebaut hat. Erste Kostproben aus NRW gibt es ab 31. August 2006 am Theater Festival in Basel.

Mit über 30 Produktionen wird aktuelle Kunst und Kultur aus Nordrhein-Westfalen bis Ende nächsten Jahres in der Schweiz zu sehen sein. Zum Auftakt des Programms veranstaltet das Theater Festival Basel am 31. August 2006 eine Podiumsdiskussion über künstlerische und kulturpolitische Netzwerke. Pro Helvetia wird dabei von ihrem Direktor Pius Knüsel vertreten. Das Theater Festival Basel ist gleichzeitig Gastgeber für die ersten Produktionen aus Nordrhein-Westfalen. Das Theater an der Ruhr gastiert mit einer Inszenierung von Roberto Ciulli, «Doña Rosita oder die Blumen des Bösen» von Federico Garcia Lorca. Die norton.commander productions zeigen ihre Produktion «Märchen». Und als drittes Stück wird Paula Artkamps Inszenierung von «Zu Gast bei W./W.Hiller» gezeigt, die mit dem Theaterzwangpreis 2000 in Dortmund ausgezeichnet wurde. Es folgen weitere Gastspiele in den Bereichen Tanz, Theater, Musik, Visuelle Kunst und Literatur sowie verschiedene Ausstellungen.

Aktive Vernetzung der Kulturszenen
Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia unterstützt mit ihren Programmen die Vernetzung und den kulturellen Austausch zwischen der Schweiz und anderen Ländern. Im Jahr 2004 war zeitgenössische Schweizer Kunst und Kultur zu Gast an den Internationalen Kulturtagen in Dortmund. Pro Helvetia hatte das Programm «scene:schweiz» organisiert und begleitet nun im Gegenzug die «Plattform Schweiz: Kultur mit Nordrhein – Westfalen».

Der nordrhein-westfälische Staatssekretär für Kultur, Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, sagte dazu heute (15.8.) in Düsseldorf: «Noch mehr als in der Vergangenheit werben wir dafür, den kulturellen Reichtum unseres Landes Nordrhein-Westfalen kennen und schätzen zu lernen. In diesem Sinne wünsche ich im Rahmen unseres Austauschs wechselseitige Inspirationen und Bereicherung und dem Publikum in der Schweiz, dass unsere Präsentation nicht nur vielfältige Eindrücke, sondern auch Neues und Unerwartetes bietet. Vielleicht weckt sie sogar Neugier auf mehr.»

Informationen zu den aktuellen Spieldaten von Plattform Schweiz: Kultur mit Nordrhein-Westfalen finden Sie unter www.kultur-nrw.ch.

Weitere Informationen zum Programm finden sie hier:

 Infoblatt

Medienauskünfte: Sabina Schwarzenbach, Pro Helvetia, Leiterin Kommunikation, Tel. +41 44 267 71 39, Fax + 41 44 267 71 06,
E-Mail: sschwarzenbach@prohelvetia.ch

Medienmitteilung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, 15.8.2006