Unsere Büros und Partner weltweit

Allgemein

Pro Helvetia lanciert «Alpdurchblick»


Publiziert am: 25.01.2003

ein Filmprogramm zum Thema Tunnel

Unter dem Titel «Alpdurchblick. Filme zur NEAT» hat die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia im Rahmen ihres mehrjährigen Kulturprojekts Gallerie 57/34.6 km ein umfangreiches Filmprogramm zum Thema Tunnel zusammengestellt, das von Mai 2003 bis Mai 2004 in der ganzen Schweiz auf Tournee geht. Es wurde am 25. Januar im Rahmen der Solothurner Filmtage erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Film hat im architektonischen und technischen Bereich vieles visualisiert, was erst heute realisierbar ist. Pro Helvetia nimmt den Bau des weltweit längsten Eisenbahntunnels am Gotthard und den Bau des Lötschberg-Basistunnels zum Anlass, in Zusammenarbeit mit Filmclubs aus den Regionen der Tunnelbaustellen Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme, historische Filmdokumente und Amateurfilme zu präsentieren, die sich dem Thema Tunnel von verschiedenen Seiten nähern. Bauwerke dieser Grössenordnung organisieren den Raum neu: Metropolen rücken zusammen, Landschaft wird ausgeklammert. Das Medium Film macht Phantasien sichtbar, bietet Bilder für Träume wie Alpträume. Das Pro-Helvetia-Filmprogramm «Alpdurchblick» dokumentiert ein Stück Zeitgeschichte, thematisiert den technischen Fortschritt und damit einhergehende Veränderungen der Lebensbedingungen. Das internationale Filmprogramm wird ergänzt durch Diskussionsveranstaltungen, an denen sich RegisseurInnen, ExpertInnen, Tunnelbauer und VertreterInnen der ansässigen Bevölkerung beteiligen. Im Bereich der historischen Filmdokumente arbeitet Pro Helvetia mit Memoriav (Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz) zusammen.

Im Rahmen ihres Projekts Gallerie 57/34.6 km organisiert und koordiniert Pro Helvetia seit Dezember 2001 im Einzugsgebiet der neuen Nord-Süd-Transversalen Kunst- und Kulturereignisse und schafft damit eine Plattform für Kulturaustausch und Verständigung zwischen den aus den verschiedensten Ländern stammenden Tunnelbauern und der einheimischen Bevölkerung. Die Grossbaustellen werfen eine Reihe von zentralen gesellschaftlichen und kulturellen Fragen auf und eignen sich gerade deshalb ausgezeichnet als Kulturbühnen.

Detaillierte Informationen zum Projekt finden sich unter www.gallerie-ph.ch.

«Alpdurchblick. Filme zur NEAT» wird an folgenden Orten gezeigt

(weitere Veranstaltungsorte, u.a. auf den NEAT-Baustellen, sind in Planung):

• Thusis 10. Alpine Kulturtage: 16.–25. Mai 2003

• Spiez Schweiz. Film- und Videofestival (28.-31. Mai 2003): Beginn der Vorführungen ab 23. Mai

• Zürich Kino Xenix: Juni 2003