Unsere Büros und Partner weltweit

Allgemein

Schweizer Kultur hat keinen Pass: Pro Helvetia lanciert ihr neues Programm swixx

Publiziert am 20.10.2004

Die Schweiz versteht sich seit je als Kreuzungspunkt verschiedener Wege und Kulturen. swixx, das neue Programm der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, lädt dazu ein, dieses für Kultur und Identität der Schweiz so prägende Faktum neu zu entdecken. swixx zeigt, wie sich das kulturelle Leben dieses Landes von Musik, Film, visuellen Künsten, Literatur, Theater, Tanz bis zur Volkskultur im Austausch von Kulturschaffenden unterschiedlichster Herkunft entwickelt, erneuert und bereichert. Das Programm hat eine Dauer von zwei Jahren und wird in enger Zusammenarbeit mit Partnern konzipiert. Zum Auftakt präsentiert swixx vom 29. Oktober bis 27. November 2004 ein Konzertprogramm mit Jazz, Rap, Hip-Hop, Rock und anderen Klangfarben in Neuenburg, Chur, Chiasso, Bern und Solothurn.

Nicht nur auf der Baustelle, im Gastgewerbe, im Bankengeschäft oder auf dem Fussballplatz prägen Menschen ausländischer Herkunft das Geschehen in der Schweiz. Künstlerinnen und Künstler fremden Ursprungs, die in der Schweiz kreativ wirken, sind aus der Schweizer Kulturszene nicht wegzudenken. Mit ihrem neuen Programm swixx rückt Pro Helvetia diese einfache Tatsache für zwei Jahre in den Vordergrund. Denn die kulturelle Vielfalt der Schweiz umfasst weit mehr als die Kulturen der vier Sprachregionen. Begegnungen von Kulturschaffenden unterschiedlichster Herkunft und ihre gegenseitige Auseinandersetzung sind Quelle und Anstoss für neue künstlerische Ausdrucksformen. Mit swixx setzt Pro Helvetia ein Signal für Kulturschaffende wie Kulturveranstalter, die am kulturellen Mix der Schweiz beteiligt sind. Bis 2006 initiiert swixx eigene Fenster in bestehenden Kulturveranstaltungen verschiedenster Sparten. Ebenso sollen die Werkaufträge von Pro Helvetia in den Sparten Literatur und Musik im kommenden Jahr unter dem Zeichen der Multikulturalität vergeben werden.

Ein Konzertprogramm zum Auftakt von swixx

Das Programm swixx startet mit einer Konzertserie quer durch die Schweiz. Die Premiere findet am 29. Oktober um 21 Uhr in der Case-à-Chocs in Neuenburg statt. Bis Ende November folgen weitere acht Konzertabende mit Jazz, Rap, Hip-Hop, Rock und anderen Klangfarben. Im Mittelpunkt der Konzerte steht dabei nicht die nationale Zugehörigkeit der Interpreten, sondern deren künstlerische Kreativität, die aus dem Zusammenspiel verschiedenster Einflüsse entsteht. Auftritte gibt es von Kapsamun, der traditionelle Stücke aus Albanien im Lichte des Salsa, des Nu-Jazz und Drum’n’Bass neu aufleben lässt, Semih, der seine türkischen Wurzeln schockartig mit berndeutschem Rap verquickt, Namusoke oder Asita Hamidi.

Einen augenzwinkernden Beitrag zum Auftakt von swixx leisten zehn Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Sie haben ihre Vision einer vielfältigen Kulturwelt Schweiz in eigene Worte gefasst. Diese finden sich mehrsprachig auf zahlreichen Kommunikationsmitteln des Programms swixx. Wer sich vertieft mit der Thematik auseinandersetzen möchte, erhält mit der neusten Ausgabe des Pro-Helvetia-Kulturmagazins «Passagen» reichhaltigen Lesestoff.

Ein exemplarisches Beispiel für die Programmarbeit von Pro Helvetia

Seit rund drei Jahren lanciert Pro Helvetia Programme. Mittels Programmen hat die Schweizer Kulturstiftung die Möglichkeit, gesellschaftlich relevante Schwerpunkte zu setzen. Die Stiftung definiert den thematischen Rahmen, greift Augenfälligkeiten auf und lädt Kulturschaffende zur Mitarbeit ein. So gewinnen Einzelgesuche, Projekte, Werke und Veranstaltungen Zusammenhalt und Gewicht. In Frage kommen nur kulturelle und künstlerische Themen, die über einzelne Regionen, Sprachen oder Gruppierungen hinausweisen. So zeigt das Beispiel swixx exemplarisch, dass in Kunst und Kultur – im Gegensatz zu Politik und Gesellschaft – der Integrationsprozess bereits vollzogen ist und als künstlerische Qualität wahrgenommen wird.

Weitere Informationen zu den Konzerten und dem Programm von swixx finden sich auf www.pro-helvetia.ch

Weitere Medienkonferenz zum Programm swixx:

Freitag, 22. Oktober, 10.00h-11.30h, Restaurant du Grütli, Genf

Weitere Medieninformationen zu den Konzerten von swixx: