Unsere Büros und Partner weltweit

Allgemein

Schweizer Kunst in Madrid anlässlich der Arco 03

 

Publiziert am: 08.01.2003

 

Die Schweiz ist Gastland an der vom 13. bis 18. Februar 2003 stattfindenden Madrider Arco (Feria Internacional de Arte Contemporáneo), der mit 200 000 Besucherinnen und Besuchern wichtigsten Kunstmesse der lateinischen Welt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kurator Martin Schwander und verschiedenen Madrider Ausstellungsinstitutionen hat die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia ein breitgefächertes kulturelles Ausstellungsprogramm erarbeitet, in dessen Rahmen vom 21. Januar bis 20. April 2003 rund fünfzehn Projekte realisiert werden.

Neben Einzelpräsentationen wie Claudia und Julia Müller im Espacio Uno des Kunstmuseums Reina Sofia (21.1.-2.3.), Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger in der neu eröffneten Casa Encendida (3.2.-30.3.) oder Mireille Gros im Círculo de Bellas Artes (6.2.-2.3.) wird die Sammlung des Aargauer Kunsthauses im Kulturzentrum Conde Duque zu sehen sein (23.1.-23.3.). Für den Innenhof des Conde Duque errichtet das junge Lausanner Architektenteam «2b architectes» einen temporären Ausstellungspavillon in Form eines Schweizerkreuzes (ab 11.2.). Ebenfalls im Conde Duque wird eine Ausstellung zur aktuellen Schweizer Medienkunst gezeigt («MediaSpace Suiza»), in der u.a. Monica Studer/Christoph van den Bergs Arbeit «Hotel Vue des Alpes» zu sehen ist (12.2.-9.3.). Eine vom Fotomuseum Winterthur betreute Übersichtsschau zur jungen Schweizer Fotografie wird im ehemaligen Wasserturm Canal Isabel II präsentiert (7.2.-23.3.).

Die Einladung der Arco an die Schweiz erfolgt zu einem günstigen Augenblick. Es ist heute möglich, eine grosse Zahl selbstbewusster und international beachteter Schweizer Künstlerinnen und Künstler zu präsentieren. Dieser Umstand verdankt sich unter anderem der in den 90er Jahren erstarkten Galerienszene, die an der Arco ebenfalls beteiligt ist. Achtzehn bedeutende Schweizer Galerien sind zur Messe offiziell eingeladen worden. Auch nach der Arco 03 wird die Schweiz mit zahlreichen künstlerischen Events auf der iberischen Halbinsel sichtbar sein, da Präsenz Schweiz (PRS) Spanien unter dem Titel «Mira Suiza» für die Jahre 2003 bis 2005 zum Schwerpunktland ihrer Aktivitäten gewählt hat.

Das detaillierte Programm der von Pro Helvetia organisierten Ausstellungen im Rahmen von Arco 03 findet sich unter: www.pro-helvetia.ch/arco03.

Medienmitteilung vom 08.01.2003