Unsere Büros und Partner weltweit

Valentin Carron vertritt die Schweiz 2013 an der Kunstbiennale

Der Walliser Künstler Valentin Carron vertritt die Schweiz 2013 an der Kunstbiennale von Venedig. Der 35-Jährige, der im Winzerdorf Fully im Rhonetal lebt und arbeitet, ist eine herausragende Figur der jungen Schweizer Kunstszene.

Valentin Carron wird im Sommer 2013 den Schweizer Pavillon in Venedig gestalten. Die Biennale-Jury von Pro Helvetia hat den 1977 in Martigny geborenen Künstler nominiert, unser Land an der Biennale von Venedig (55th International Art Exhibition – la Biennale di Venezia) zu vertreten. Kuratiert wird die Carron-Ausstellung an dieser weltweit wichtigen Plattform für zeitgenössische Kunst von Giovanni Carmine. Der Tessiner ist Direktor der Kunst Halle St. Gallen.

Das Wallis mit seinem vom Tourismus geprägten kulturellen Erbe spielt im Werk Carrons eine grosse Rolle: Er deutet dessen vertraute Bild- und Zeichenwelt um, so dass sie ambivalent und befremdend wirkt. Seine Arbeiten verweisen auf die Konstruiertheit von Identität und rufen Zweifel an der Authentizität der Dinge und ihrer Bedeutungen hervor. In seinen Plastiken, Malereien und Installationen lassen sich Bezüge zur Pop Art und der Appropriation Art erkennen.

An den Kunstschulen von Sierre und Lausanne ausgebildet, begann Valentin Carron seine Laufbahn um 2000 mit einer Reihe von breit wahrgenommenen Ausstellungen: Auf erste Schauen im Genfer Mamco und im Centre d’Art Contemporain folgten Einzelausstellungen in der Kunsthalle Zürich und dem Swiss Institute in New York. Den Besuchern der Art Basel 2009 ist Valentin Carron mit seiner riesigen Kreuzskulptur auf dem Messeplatz in Erinnerung geblieben. 2010 widmete das Pariser Palais de Tokyo dem zunehmend auch international erfolgreichen Künstler eine Einzelausstellung.

Breit abgestützter Schweizer Auftritt

Um den Schweizer Auftritt an der Biennale auch international zu verankern, führt die Kulturstiftung mit dem «Salon Suisse» im zentral gelegenen Palazzo Trevisan ein umfangreiches Vortrags- und Diskussionsprogramm durch. Auf der Internetseite www.biennials.ch sind weitere Informationen zu den Schweizer Beiträgen zu finden. Pro Helvetia ist seit anfangs 2012 für die Auftritte unseres Landes an den Kunst- und Architekturbiennalen in Venedig und Kairo verantwortlich. Sie hat letztes Jahr eine siebenköpfige Jury eingesetzt, welche die Nominationen vornimmt. Neu kommt eine Kuratorin oder ein Kurator zum Einsatz.

Medienauskünfte: Isabel Drews, Kommunikation

Tel. +41 44 267 71 51, Fax +41 44 267 71 06, idrews@prohelvetia.ch

Medienmitteilung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, 08.06.2012