Unsere Büros und Partner weltweit

Drei unserer Verbindungsbüros feiern runde Jubiläen.
Zu den Feierlichkeiten

Residenzen – Gesuche und Unterstützung

Nächste Eingabetermine

Atelieraufenthalte
Atelieraufenthalte 2020:
1. März 2019

(Die Atelieraufenthalte für 2019 sind bereits vergeben)

Recherche-Aufenthalte
Jederzeit, jedoch mindestens drei Monate vor Reisebeginn

Entdecken Sie unsere Artists in Residence

Zum Dossier

Ägypten, Indien, China, Südafrika, Russland: Dies sind die Länder, in denen Pro Helvetia Verbindungsbüros unterhält. Und dies sind auch die Regionen, in denen Schweizer Künstlerinnen und Künstler in Residenz gehen können. Umgekehrt können auch Kulturschaffende aus den Regionen der Verbindungsbüros in einen Residenzaufenthalt in die Schweiz kommen.

Es gibt zwei Arten von Residenzen: Atelier-Aufenthalte dauern drei Monate und werden einmal im Jahr, von November bis März, ausgeschrieben. Recherche-Aufenthalte sind auf vier Wochen begrenzt, auf diese kann man sich laufend bewerben.

Es können sich Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturschaffende (z.B. Kuratorinnen und Kuratoren, Veranstalterinnen, Vermittler) aus folgenden Sparten bewerben: Visuelle Künste, Design und interaktive Medien, Musik, Literatur, Theater und Tanz. Pro Helvetia bietet in Kooperation mit dem Swiss Institute New York auch Atelier-Aufenthalte für visuelle Künstler (inkl. Performance, Fotografie, Neue Medien und Design) in New York an.

Atelier-Aufenthalte

Während eines dreimonatigen Aufenthalts in Indien (und weiteren südasiatischen Ländern), China, Russland, Ägypten (und weiteren Ländern der arabischen Welt) oder dem südlichen Afrika bzw. in der Schweiz oder in New York erhalten Kunstschaffende Einblick in ein anderes kulturelles Umfeld. Der Aufenthalt dient dazu, Inspiration zu schöpfen, Netzwerke zu knüpfen, Projekte anzudenken. Pro Helvetia bietet Arbeitsplatz und Unterkunft, fachliche Betreuung, Reisekosten, Versicherungen und per diems. Die maximale Anzahl Residenzaufenthalte pro Person ist auf drei beschränkt. Bewerbungen von Schweizer Kunstschaffenden für zwei verschiedene Aussenstellen-Regionen sind möglich. Es müssen dafür zwei separate, vollständige Gesuche eingereicht werden. Im Rahmen dieser Ausschreibung wird pro Person höchstens ein Gesuch bewilligt.

Auswahlkriterien
  • Überzeugender Leistungsausweis: eigene künstlerische Tätigkeit mit überregionaler Ausstrahlung
  • Kontextbezogene Motivation
  • Ausreichende Fremdsprachenkenntnisse
Bewerbung

Eingabe in englischer Sprache einmal jährlich immer von Dezember bis März via www.myprohelvetia.ch.

Recherche-Aufenthalte

Kurzaufenthalte von maximal vier Wochen ermöglichen Kunst- und Kulturschaffenden (z.B. Kuratorinnen und Kuratoren, Veranstalterinnen, Vermittler) Recherchen im arabischen Raum, Indien (und weiteren südasiatischen Ländern), China, Russland und dem südlichen Afrika bzw. in der Schweiz. Der Aufenthalt dient zur Vorbereitung eines Austauschprojektes. Pro Helvetia betreut die Zusammenstellung des Besuchsprogramms und übernimmt die Kosten für Reise, Unterkunft, Versicherungen und per diems.

Auswahlkriterien
  • Überzeugender Leistungsausweis: eigene künstlerische Tätigkeit mit überregionaler Ausstrahlung
  • Kontextbezogene Motivation
  • Ausreichende Fremdsprachenkenntnisse
  • Konkretes Austauschprojekt mit nachhaltiger Wirkung und internationaler Ausstrahlung, das den allgemeinen Kriterien von Pro Helvetia entspricht
Bewerbung

Eingabe in englischer Sprache jederzeit möglich via www.myprohelvetia.ch, jedoch mindestens drei Monate vor Reisebeginn. Weitere Informationen auf www.prohelvetia.ch und den Internetseiten der Verbindungsbüros.

Stand: Dezember 2018

Jetzt Gesuch einreichen

myprohelvetia