Förderbereiche
bei Pro Helvetia


Sparten

Pro Helvetia fördert in fünf Sparten künstlerische Vorhaben und deren Verbreitung. Ebenfalls ermöglicht die Stiftung in der Schweiz und weltweit in allen Sparten Residenzen und Recherchereisen.


Engagement

Pro Helvetia engagiert sich für kulturpolitisch relevante Themen, welche die Arbeitsrealität von Kunstschaffenden beeinflussen. Diese sind spartenübergreifend und umfassen Förderformate und Arbeitstools.


Residenzen

Dreimonatige Residenzen

Mobilität ermöglicht es Kunstschaffenden, sich zu vernetzen, Inspiration zu finden und neue Projekte in interkulturellen Kontexten zu initiieren. Pro Helvetia fördert diesen internationalen Austausch, indem sie dreimonatige Residenzen für Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz in den Regionen ihrer Aussenstellen sowie in New York im Swiss Institute New York anbietet und umgekehrt Residenzen in der Schweiz für Künstlerinnen und Künstler aus den Regionen der Aussenstellen.

Zwei bis vier-wöchige Recherchereisen

Pro Helvetia fördert Recherchereisen (max. 4 Wochen) in die Schweiz und aus der Schweiz in die ganze Welt. Bewerben können sich Schweizer oder in der Schweiz ansässige Kulturschaffende und Kulturschaffende aus den Regionen der Verbindungsbüros (arabische Region, Ostasien, Südamerika, Südasien, Westafrika, Zentralafrika, Ostafrika und südliches Afrika).

Zu den Recherchemöglichkeiten


Die Beiträge für die Kunst- und Architekturbiennale in Venedig organisiert von Pro Helvetia.

Finden Sie das passende Förderangebot.