© Data Orbit and Lucas Manser

Design

An wen richten sich unsere Formate?

Wir fördern die Schaffung und Verbreitung aller Bereiche des professionellen zeitgenössischen Designs inklusive Game Design.

Unsere Förderaktivitiäten richten sich grundsätzlich an alle professionellen Designschaffenden und an veranstaltende Institutionen. Gewisse Massnahmen richten sich ausschliesslich an professionelle Designschaffende, deren relevante Ausbildung oder Unternehmensgründung (als juristische Person) höchstens sieben Jahre zurückliegt.

Was sind unsere Förderaktivitäten?

  • Halbjährliche Ausschreibungen für Unterstützung der verschiedenen Entwicklungsphasen eines Projekts (Konzept, Produktion und Vermarktung)
  • Jährliche Ausschreibungen für Delegationen, um an nationalen und internationalen Messen oder Plattformen teilzunehmen
  • Beiträge an individuelle Teilnahmen an internationalen Veranstaltungen
  • Coaching-, Mentoring- und Matchmaking-Massnahmen sowie Workshops
  • Residenzen und Recherchereisen
  • Veröffentlichungen zum zeitgenössischen Designschaffen aus der Schweiz
  • Unterstützung von thematischen Ausstellungen und Wissenaustausch innerhalb und ausserhalb der Schweiz zum zeitgenössischen Schweizer Designschaffen
  • Pro Helvetia präsentiert im Bereich Game Design gemeinsam mit Partnerinstitutionen die Schweizer Auftritte an internationalen Messen unter dem Banner „SwissGames“

Die häufigsten Fragen

Welche Bereiche des professionellen Designschaffens werden unterstützt?

Im Bereich Design fördern wir zeitgenössisches, professionelles Designs, z.B. Textil-, Mode-, Industrie-, Produkt-, Service-, Grafikdesign, etc.

Im Bereich Game Design fördern wir professionnell entwickelte digitale Inhalte für Geräte wie Computer, Spielekonsolen, Mobilgeräte oder Inhalte für Mixed Reality, deren Nutzung ein hohes Mass an Interaktion erfordert und eine grosse Auswirkung auf den Inhalt hat.

An welchen nationalen und internationalen Messen und Plattformen nimmt Pro Helvetia teil?

Die Auswahl der Plattformen wird regelmässig überprüft, um den Bedürfnissen und dem Potenzial gerecht zu werden, z.B. :

Im Rahmen unserer Förderung von Design organisieren wir Präsentationen und Ausstellungen an der Milan Design Week oder Matchmaking-Programme in Kopenhagen.

Im Rahmen unserer Förderung des Game Designs organisieren wir Delegationen junger Schweizer Studios zur Game Developers Conference in San Francisco, Gamescom in Köln und Tokyo Game Show.

Die Teilnahme an diesen Plattformen erfolgt über Ausschreibungen.

Mein Projekt ist ein Galerienprojekt – schliesst das eine Unterstützung aus?

Unsere Designförderung schlisst unter anderem Unikate, Galerienprojekte, kunsthandwerkliche Projekte, Neuauflagen sowie Auftragsarbeiten oder Arbeiten, die für kommerzielle oder Werbezwecke durchgeführt werden, aus

Welche juristische Form brauche ich, um ein Gesuch einzureichen? Muss ich ein Unternehmen haben?

Das hängt von der Phase ab, für die Sie sich bewerben.

In den Phasen Konzept, Prototyp oder Pre-Produktion muss ein Gesuch nicht zwingend von einem Unternehmen eingereicht werden.

Für Produktion, Post-Produktion oder Projekterweiterung muss das Gesuch hingegen durch eine juristische Person (GmbH, AG, etc.) eingereicht werden. Einzelfirmen sind ebenfalls zugelassen, sofern die Bereitschaft besteht, diese in eine juristische Person umzuwandeln.

Die Urheber:innen- und Nutzungsrechte müssen bei der Projektträger:innenschaft liegen.

Ich möchte, dass mein Projekt vertraulich bleibt, da meine Marke oder Projekt noch nicht patentiert ist. Ist das möglich?

Die Fachexpert:innen unterzeichnen vor der Projektauswahl eine Geheimhaltungsvereinbarung. Die Designschaffenden werden vor der Veröffentlichung der Informationen über die unterstützten Projekte kontaktiert.

Ich bin nicht in der Lage, ein Gesuch auf Englisch einzureichen. Wie muss ich vorgehen?

Ein Gesuch kann in Deutsch, Französisch oder Italienisch eingereicht werden. Es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte (max. 1 A4-Seite) einzureichen, die von Pro Helvetia für die internationale Jury übersetzt wird.

Ist die Förderung von Architektur und von Fotografie (z.B. für Ausstellungen oder Publikationen) bei Pro Helvetia in der Abteilung Design oder in der Abteilung Visuelle Künste angesiedelt?

Architektur und Fotografie werden von der Abteilung Visuelle Künste gefördert.


Haben Sie Fragen und möchten Sie mit einem Teammitglied sprechen?

Das Team auf einen Blick