Unsere Büros und Partner weltweit

Wegleitung Innovation & Gesellschaft

In den Wegleitungen für Gesuchstellende sind die Förderkriterien der Kulturstiftung sowie Hinweise zu den Eingabemodalitäten und den Einreichungsterminen enthalten.

1. Allgemeine Voraussetzungen

Stand: Januar 2020

Pro Helvetia fördert thematisch ausgerichtete Projekte mit Blick auf Vielfalt und nationale sowie internationale Ausstrahlung. Es werden innovative Kulturprojekte gefördert, die den Diskurs in der Schweiz zu aktuellen, gesellschaftlich und kulturell relevanten Themen anregen und die geeignet sind, neue Impulse zu setzen. Als nationale Stiftung ergänzt Pro Helvetia die Fördertätigkeit von Kantonen und Städten und unterstützt Projekte von überregionaler bzw. nationaler und internationaler Bedeutung.

Für eine Unterstützung setzt Pro Helvetia voraus, dass ein Vorhaben

  • einen Bezug zur Schweiz aufweist;
  • von gesamtschweizerischem Interesse ist;
  • öffentlich zugänglich ist;
  • durch andere öffentliche oder private Geldgeber angemessen mitfinanziert wird.

2. Fördertätigkeit

2.1 Beiträge

2.1.1 Projekte und Veranstaltungen zu kulturellen Themen der Schweiz

Pro Helvetia unterstützt Projekte und Veranstaltungen zu aktuellen, gesellschaftlich und kulturell relevanten Themen der Schweiz sowie deren schweizweiter und internationaler Verbreitung.

Beiträge sind möglich an:

  • thematische Projekte und Veranstaltungen, die gesellschaftlich relevanten kulturellen Themen eine neue zeitgenössische Perspektive verleihen;
  • Zweit- und Drittrepräsentationen hervorragender schweizerischer Projekte zu aktuellen, gesellschaftlich und kulturell relevanten Themen, die für andere Sprach- und Kulturgemeinschaften in der Schweiz oder für das Ausland aufbereitet werden.
  • die Beteiligung von fachlich herausragenden Kunst- und Kulturschaffenden an internationalen Fachveranstaltungen zu auch für die Schweiz aktuellen, gesellschaftlich und kulturell relevanten Themen.

2.1.2 Publikationen und Übersetzungen

Pro Helvetia leistet auf Gesuch von Verlagen Druckkostenbeiträge an aktuelle, gesellschaftlich und kulturell relevante Publikationen mit thematischem Bezug zur Schweiz, verfasst von fachlich herausragenden Schweizer Autorinnen und Autoren.

Pro Helvetia fördert auf Gesuch von Schweizer oder internationalen Verlagen das Übersetzungshonorar für aktuelle, gesellschaftlich und kulturell relevante Publikationen mit thematischem Bezug zur Schweiz.

Merkblatt Förderung von thematischen Publikationen

3. Eingrenzungen

Keine Beiträge spricht Pro Helvetia wenn:

  • der gleiche Teil des Vorhabens bereits durch andere Instanzen des Bundes unterstützt wird;
  • das Vorhaben Teil eines schulischen oder universitären Curriculums oder einer Aus- oder Weiterbildung ist (inkl. Forschungsarbeiten, Dissertationen, Diplomprojekte, Hochschulstipendien usw.);
  • die Unterstützung Infrastruktur- und Ausrüstungskosten sowie den Betrieb von kulturellen Einrichtungen, Archiven und Sammlungen betrifft;
  • das Vorhaben auf eine finanzielle Unterstützung nicht angewiesen ist.

Der Bereich Innovation & Gesellschaft berücksichtigt zudem keine Gesuche für:

  • Publikationen im Selbst- oder Zahlverlag;
  • Druckkostenbeiträge an Übersetzungen thematischer Publikationen; Fachbücher, wissenschaftliche Publikationen und Kongresse, Tagungsbände, Sekundärliteratur, Fest- und Jubiläumsschriften, Sammlung von Referaten oder journalistischen Artikeln;
  • Moderationen;
  • Vernissagen und organisierte Promotionstourneen;
  • Sammlungs-, Archiv- und Bibliotheksausstellungen sowie Ausstellungen im Kontext von Schulen und Hochschulen.

4. Zusammensetzung des Dossiers

Eine Anfrage an Pro Helvetia muss folgende Elemente enthalten:

  • Ausführliches Konzept zu Form und Inhalt des Projekts;
  • Ort und Datum der Ausstellungseröffnung (inkl. Dauer), Veranstaltung oder Drucklegung;
  • Angaben zu den fachlichen Qualifikationen der beteiligten Personen;
  • Weitere Unterlagen (z.B. Medienspiegel zu früheren Projekten);
  • Budget und Finanzierungsplan inkl. der Angabe des von Pro Helvetia gewünschten Beitrags.

Zusätzlich bei thematischen Publikationen:

  • Vollständiges Typoskript und Verlagsvertrag mit Autorin oder Autor.

Zusätzlich bei Übersetzungen von thematischen Publikationen:

  • Lizenz- und Übersetzungsvertrag, ein massgeblicher Teil des lektorierten Übersetzungsmanuskripts und der entsprechende Originaltext.

Die Stiftung nimmt Gesuche ausschliesslich via myprohelvetia.ch entgegen.

5. Einreichungstermine und Entscheidfristen

Über die Gesuche wird innerhalb folgender Fristen entschieden:

GesuchstypEinreichungstermin / EntscheidfristenVeranstaltungsbeginn oder Drucklegung
Gesuche um Beiträge bis 25'000 Frankenlaufend, bis spätestens acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn oder Drucklegung / 8 Wochen
Gesuche um Beiträge zwischen 25'001 und 50'000 Frankenlaufend, bis spätestens vier Monate vor Veranstaltungsbeginn oder Drucklegung / 4 Monate
Gesuche um Beiträge über 50'000 Franken1. September / 4 MonateAb 1. Januar
1. Dezember / 4 MonateAb 1. April
1. März / 4 MonateAb 1. Juli
1. Juni / 4 MonateAb 1. Oktober

6. Behandlung des Gesuchs

6.1 Eintretensprüfung

Die Stiftung tritt auf ein Gesuch nur ein, wenn

  • das Vorhaben den allgemeinen Voraussetzungen für eine Unterstützung entspricht (vgl. Kap. 1);
  • kein Ausschlussgrund vorliegt (vgl. Kap. 3);
  • das Gesuch vollständig und termingerecht eingereicht wurde (vgl. Kap. 4 und 5).

6.2 Qualitative Prüfung

Die Stiftung prüft, ob

  • das Vorhaben durch hohe kulturelle und fachliche Qualität überzeugt;
  • das Vorhaben nach professionellen Standards umgesetzt wird;
  • die Kosten der erwarteten Wirkung angemessen sind;
  • eine nachhaltige Wirkung absehbar ist.

6.3 Zuständige Instanzen

Bei mehrjährigen Leistungsvereinbarungen ist die Antragshöhe per Jahr ausschlaggebend.

  • Über Gesuche bis CHF 50’000 entscheidet der Bereich Innovation & Gesellschaft;
  • Bei Gesuchen über CHF 50’000 entscheidet die Direktorin oder der Direktor auf Antrag der Fachkommission.

6.4 Eröffnung des Entscheids

Die Mitteilung erfolgt ohne ausführliche Begründung. Die Gesuchstellerin oder der Gesuchsteller kann nach Erhalt der Mitteilung eine anfechtbare Verfügung einfordern.

6.5 Pflichten der Beitragsempfängerinnen und Beitragsempfänger

Die Zusprache einer Unterstützung bringt Verpflichtungen mit sich. Erfüllen die Gesuchstellenden diese nicht, kann die Stiftung ihren Unterstützungsbeitrag angemessen kürzen oder bereits geleistete Beträge zurückfordern.

Merkblatt für Beitragsempfängerinnen und -empfänger

6.6 Auszahlung

Die Stiftung überweist den Unterstützungsbeitrag erst nach Prüfung des Schlussberichtes inklusive Abrechnung. Vorschüsse sind auf Anfrage möglich. Ohne Mitteilung der Gesuchstellenden über Verzögerungen verfallen Beiträge spätestens 12 Monate nach dem im Gesuchsdossier genannten Schlusstermin des Vorhabens. Fehlt ein Schlusstermin, setzt die Stiftung eigene Fristen.

6.7 Beschwerde

Gegen Verfügungen von Pro Helvetia kann innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde muss das ursprüngliche Gesuch, eine Rekursbegründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift der Beschwerdeführenden enthalten. Die Verfügung ist als Beweismittel beizulegen. Das Verfahren ist kostenpflichtig.

Die Beschwerde ist einzureichen bei:
Bundesverwaltungsgericht
Postfach
9023 St. Gallen

7. Zweck der Wegleitung und gesetzliche Grundlagen

Diese Wegleitung erklärt, wie bei Pro Helvetia ein vollständiges Gesuch um Unterstützung für ein künstlerisches oder kulturelles Vorhaben eingereicht wird, und welche die Kriterien der Beurteilung, die Abläufe, die Fristen sowie die Rechtsmittel sind. Die Wegleitung ergänzt die am 27.11.2019 vom Stiftungsrat verabschiedete Verordnung über Beiträge der Stiftung Pro Helvetia sowie das Kulturförderungsgesetz vom 11.12.2009 und die Kulturförderungsverordnung vom 23.11.2011. Sie finden diese weiterführenden gesetzlichen Grundlagen auf der Website von Pro Helvetia unter prohelvetia.ch/de/auftrag/

Kontakt

Haben Sie eine Frage zur Gesuchsstellung oder unserer Fördertätigkeit?

Schreiben Sie uns eine Nachricht