Sticky post: Milano Design Week | 15.-21.4.2024

Medienmitteilung, Design
© Artistic direction: Dorothee Daehler, Kaj Lehmann, Lukas Marstaller, Oliver-Selim Boualam, Yeliz Secerli

«JOY» im «House of Switzerland Milano»: Die Gruppenausstellung feiert das Designschaffen aus der Schweiz

Pro Helvetia und Präsenz Schweiz präsentieren im «House of Switzerland Milano» die Arbeiten und Kollaborationen von jungen Designschaffenden, unabhängigen Studios, etablierten Marken und Hochschulen aus der Schweiz. Die Gruppenausstellung «JOY» präsentiert während der Milano Design Week 2024 (15. bis 21. April 2024) die Kreativität, Neugier und Dynamik der Schweizer Designszene als positive Kraft der gesellschaftlichen Transformation. 

Das «House of Switzerland Milano» versammelt die vielfältige Schweizer Designszene unter einem gemeinsamen Dach. Jedes der 23 Projekte in der Gruppenausstellung interpretiert das Jahresthema «JOY» auf innovative und nuancierte Weise und zeigt das Potenzial, dass aus der Anerkennung von Emotionen im Designprozess entsteht.


Emerging Talents

Welche Rolle kann Design in der Gesellschaft spielen und wie lässt sich Freude als positive Kraft der Transformation nutzen? In der Auswahl «Emerging Talents» präsentiert Pro Helvetia acht junge Designerinnen und Designer, deren Arbeiten auf kollektiven Werten basieren. Durch Ansätze wie die Wiederverwendung von Materialien und spielerische Interaktionen werden konkrete Lösungen aufgezeigt, von modernen Anwendungen traditioneller Handwerkstechniken bis zur Veränderung von Konsumgewohnheiten.

Estelle Bourdet gestaltet aus ausrangierten Kletterseilen leuchtend bunte, handgemachte Teppiche. NEUNOI findet eine nachhaltige Praxis für die Produktion von Kinderschuhen, vom spielerischen Design bis zur verantwortungsvollen Wiederverwendung. Bei Varia Instruments manifestiert sich Leidenschaft für Musik und Handwerkskunst in der Kreation von hochwertigem DJ-Equipment. Welche Emotionen von einem Roboterarm angesprochen werden können, fragt Studio CLAIRE + LÉA in seinem neusten Projekt Anima IV. Luc Reinacher stellt mit dem OruBench eine modulare Sitzbank vor, welche sich leicht und vielseitig nutzen lässt, während ScheideggerPaulis VIDY Chair dank Rollen und seiner Form praktisch und elegant eingesetzt werden kann. SALIENTI präsentiert mit Seilinee eine Vasenkollektion in limitierter Auflage, welche einer innovativen und experimentellen Kollaboration mit Werkstätten in Murano entspringt. Tabea Wschiankys Regenschutz für Menschen im Rollstuhl steht für Unabhängigkeit, Inklusion und für die kreative Verbindung von Ästhetik und Funktionalität.


In Collaboration

Für das Jahresthema «JOY» stehen auch vier Kollaborationen von jungen Designschaffenden mit etablierten Marken, welche im «House of Switzerland Milano» vorgestellt werden. Mit dabei sind neben Dimitri Bähler und Sébastien El Idrissi, die von den Swiss Design Awards des Bundesamts für Kultur unterstützt werden, auch Super 150 und Hannes & Fritz. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ihre Freude, über Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten und eine lebendige Gemeinschaft zu bilden, die sich gegenseitig inspiriert und austauscht. Die «In Collaboration»-Ausstellung wird von Pro Helvetia präsentiert.


Hochschulen

Weiter widmen sich vier Designhochschulen dem Thema «Joy»: In Zusammenarbeit mit FREITAG haben die Industrial Design Studierenden der ECAL/University of Art and Design Lausanne verschiedene Leihangebote basierend auf dem FREITAG Manifestpunkt „Access over Ownership“ entwickelt, die den Zugang zu Produkten widerspiegeln. Die Absolventinnen und Absolventen der Höheren Fachschule für Technik und Gestaltung Zug (HFTG) finden in ihrem Projekt «Taking Joy in Responsible Design» Antworten auf die Herausforderungen von städtischen Hitzeinseln. Die Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel FHNW präsentiert mit «The Factory of Joy» Arbeiten an der Schnittstelle von Technologie, Kultur und Nachhaltigkeit. Die HEAD-Genève wird ihr neues Buch zur Architekturgeschichte der Nacht präsentieren.


Institutionen, Galerien und Marken

In der Ausstellung OUT OF THE WOODWORKS der NOV Gallery dreht sich alles um junges Schweizer Design, welches Holzobjekten eine neue Form und Bedeutung gibt. Das mudac lädt mit Felipe Ribon zu einer Reflexion über die natürlichen Wasserressourcen der Schweiz und ihre spirituellen Potenziale ein. 4321-MARKET ist ein kollaborativer Zusammenschluss von 20 Designschaffenden, deren Souvenirkreationen in der Schweiz und in Seoul entstanden sind und den 60. Geburtstag der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Südkorea markieren.   Schliesslich stellen verschiedene internationale Brands ihre Kollektion vor, die in Zusammenarbeit mit Schweizer Designerinnen und Designern entstanden sind: Karimoku New Standard x BIG-GAME und HAY/New Works/Vero x Hannes & Fritz präsentieren im hauseigenen Restaurant ihre Kollektionen. Zusätzlich stellt das Möbelhaus Micasa die mit SULA zusammen entwickelte Kollektion SOLE vor.


Das «House of Switzerland Milano»

Das «House of Switzerland Milano» ist ein dreijähriges Gemeinschaftsprojekt der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und von Präsenz Schweiz. Ziel der kuratierten Ausstellung in der Casa degli Artisti ist es, die Dynamik des Schweizer Designs einem internationalen Publikum vorzustellen. Mit einem jährlich wechselnden, zukunftsgerichteten Thema versammelt das «House of Switzerland Milano» den Nachwuchs, die Innovation und die Schweizer Designtradition unter einem Dach und fördert die Kollaboration und die Sichtbarkeit der Szene.

Für die Szenografie und visuelle Kommunikation der Ausstellung «Joy» zeichnen Dorothee Dähler, Kaj Lehmann, Lukas Marstaller, Oliver-Selim Boualam und Yeliz Secerli verantwortlich.


Extra Muros

Istituto Svizzero präsentiert From Killjoys to Joys’ Sparks, eine Ausstellung von Fatima Wegmann Guinassi & Karen Pisoni im Istituto Svizzero (Via del Vecchio Politecnico 3, 20121 Milano) und Switzerland Global Enterprise präsentiert die kollektive Ausstellung «Living Design», mit MAXAKUSTIK und Schindler. Die gesamte Schweizer Präsenz an der Milano Design Week 2024 ist in der Swiss Design Map ersichtlich, die von der Swiss Design Association kuratiert wird.

Press Kit und Medienanfragen

Medientag

Der Medientag des «House of Switzerland Milano» (Casa degli Artisti, Via Tommaso da Cazzaniga, Corso Garibaldi, 89/A, 20121 Milano, Italien) findet am Montag, 15. April 2024 von 11 Uhr bis 17 Uhr bis statt.

Individuelle Previews sind nach Voranmeldung am Sonntag, 14. April 2024 möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Presseagentur: MAY Concepts Ltd, via hosmilano@mayconcepts.com

Weitere Informationen zum Programm im interaktiven Press Kit oder auf design.swiss

Partner

  • Präsentiert von Präsenz Schweiz und Pro Helvetia
  • In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Generalkonsulat in Mailand, der Swiss Design Association und der Casa degli Artisti
  • Offizieller Partner: Hublot
  • Medienpartner: Disegno, Monocle