She Got Game: Nominierte Teilnehmerinnen

Alle Aussenstellen, Design, Diversität & Chancengleichheit
Graphic “Visibility” © by Lydia Perrot

Pro Helvetia hat mit «She Got Game» erstmals eine Ausschreibung für Frauen im Bereich der interaktiven Medien lanciert. Ziel dieses Mentoring- und Networking-Programms ist es, die Chancengleichheit in der Spieleindustrie sowohl in der Schweiz und als auch in den Regionen der Verbindungsbüros zu stärken. 

«She Got Game» ist darauf angelegt, Hürden beim Zugang, der Qualifikation, der Vernetzung und der Sichtbarkeit von Frauen in der Spieleindustrie abzubauen. Das Programm bietet den Teilnehmerinnen ein persönliches Monitoring mit ausgewiesenen Expertinnen sowie Online-Vorlesungen, Peer-to-Peer-Foren sowie die Möglichkeit, ihre Arbeit zu präsentieren. Dank dieser vielfältigen Angebote können unternehmerische und berufliche Kompetenzen gefördert und praxisnahe Ziele erreicht werden. 

Die folgenden Profis aus der Spieleindustrie aus der Schweiz, China, Indien, Nigeria, Kenia, Russland und Tunesien wurden für die Teilnahme am «She Got Game»-Programm ausgewählt: 

Schweiz

  • Kathleen Bohren, Schweiz 
    Projekt “Accalmie”, ein atmosphärisches Game, das von den Mechanismen der Meditation inspiriert ist.   
    Mentor: Dasha Nasonova, Game Designerin und Architektin, Gründerin von Adagia  
  • Léa Coquoz, Schweiz 
    Projekt “Tom the postgirl”, ein narratives Game, bei dem die Story ohne Erzähler oder Worte auskommt und nur anhand von Einblicken in die Geheimnisse der Dorfbewohnenden erzählt wird. 
    Mentor: Poornima Seetharaman, Director of Design, Zynga; Women in Games Ambassador 
  • Aurélie Haymoz, Schweiz 
    Projekt “Aku Rebirth of Shadows, ein 2D-Plattformspiel, das Action- und Erkundungsphasen miteinander verbindet. Die Spielerin steuert einen kleinen Drachen namens Aku und taucht in eine poetische, düstere und geheimnisvolle Welt ein. 
    Mentor: Natasha Skult, Gründerin und CEO MiTale, IGDA-Chairperson 
  • Julia Jeann, Schweiz 
    Projekt“Don’t Be Estranger”, eine immersive Spielerfahrung, die auf einer Horror-Geschichte basiert und von der wichtigen Phase zwischen Schulabschluss und dem Beginn des Erwachsenenlebens handelt. 
    Mentor: Stephanie Darrah, Business Development Manager, Playtonic Ltd 
  • Lúcia Ribeiro, Schweiz 
    Projekt “Math Ascension”, ein didaktisches Turmbau-Spiel, bei dem mathematische Kenntnisse durch rasante Multiplikationsduelle und schnelle Berechnungen entwickelt werden sollen. 
    Mentor: Dajana Dimovska, Co-CEO und Business Development Managerin bei NapNok Games, CEO Indium Play 
  • Natasha Sebben, Schweiz 
    Projekt “Psychotic Bathtub – The Story of an Escalating Mind. And Ducks”, ein vielschichtiges Indie-Game über eine psychotische Störung. 
    Mentor: Allison Yang Jing, Game Director und Forscherin 
  • Luciana Vigano, Schweiz 
    Projekt “Pocket Oasis”, ein handgemaltes Game, in dem die Spielerin ihren eigenen virtuellen Balkon in einer Stadt auf der ganzen Welt gestalten kann. 
    Mentor: Violetta Leoni, Ausführende Produzentin bei One-O-One Games

China

  • Han Na, China 
    Projekt“Miss Peacock”, ein Horror-Rollenspiel-Game, in dem verschiedene Ereignisse in der Haupthandlung auf die Spielerin warten. 
    Mentor: Allison Yang Jing, Game Director und Forscherin 
  • Xu Ruixiang, China 
    Projekt“Elegy Written in A Graveyard”, ein Walking-Simulator-Spiel, bei dem der Fokus auf der erzählerischen und räumlichen Erfahrung  liegt. Die Spielerinnen erkunden die Geschichte des Todes eines Architekten in seinem posthumen Werk. 
    Mentor: Yasemin Günay, Co-Gründerin von Koboldgames 
  • Cui Yingting, China 
    Projekt “Decomposer”, ein 3D-Lerngame, das die Rolle der Regenwürmer im Ökosystem simuliert und Wissen über Agrarökologie vermittelt. 
    Mentor: Dasha Nasonova, Game Designerin und Architektin, Gründerin von Adagia  

Russland

Asya Volodina, Russland 
Projekt “Venice of fish”, ein Spiel, das auf der Geschichte einer ökologischen Katastrophe aus posthumaner Sicht basiert und darauf abzielt, die Ökologie, die Bewahrung von Geschichte und die Beziehungen zwischen Menschen und nicht-menschlichen Akteuren aus einer neuen Perspektive zu betrachten. 

Mentor: Natasha Skult, Gründerin und CEO MiTale, IGDA-Chairperson

Südasien

  • Deepanjali Sarna, Indien 
    Projekt “Underground Days”, ein Game, das auf einem interaktiven Visual Novel mit Rätseln basiert und auf psychische Erkrankungen aufmerksam macht. 
    Mentor: Violetta Leoni, Executive Producer, One-O-One Games 
  • Monica Selvandurai, Indien 
    Projekt “Untitled Bakery Game”, eine spielerische Management-Simulation, in der die Spielerin eine Bäckerei aufbauen und erweitern sowie zugleich mit den aktuellen Trends und Kundenerwartungen Schritt halten muss. 
    Mentor: Chriss Vasquez Reyes, Produzentin von Gamaga, Partnerin und COO bei Racoon Party Games, PR bei Iguanabee 

Arabische Region

Cherifa Ghalba, Tunesien 
Projekt “The secret Tomb”, ein auf Mythen und Legenden des Altertums basierendes Game. 
Mentor: Chriss Vasquez Reyes, Producer, Gamaga; Partner and COO, Racoon Party Games; PR, Iguanabee 

Südliches Afrika

  • Suzan Adinoyi, Nigeria 
    Projekt “AFROCITY PI”, ein Finde-den-Unterschied-Game, in dem die Spielerin ihren Forschungsgeist trainieren kann – eine grossartige Plattform für die Kommunikation, Bildung und Förderung der Kultur. 
    Mentor: Martina Santoro, Gründerin von OKAM studio, Gründerin von Latam Video Games Federation 
  • Lois Dooshima, Nigeria 
    Projekt “Survival Skater”, ein Handy-Game, das auf der Geschichte einer postapokalyptischen Welt basiert, in der die Menschheit ein grosse Krise durchgemacht hat. 
    Mentor: Sithe Ncumbe, Associate Producer, Nyamakop; Strategic Advisor, Black Game Developer Fund 
  • Adeline Tushabe, Kenia 
    Projekt “Two Halves”, ein Game, das das kreative Denken der Spielerin fördert. 
    Mentor: Yasemin Günay, Co-Gründerin von Koboldgames