«Shoot the Book!» am Filmfestival von Cannes

Literatur

Note: This post is only available in Romansh.

Marché du Film
Foto: Loic Thébaud, Marché du Film

Aktuelle literarische Stoffe stehen im Scheinwerferlicht des internationalen Programms «Shoot the Book!», das im Rahmen des Marché du Film in Cannes die Verfilmung von Büchern und die Vernetzung der Literaturszene mit der Filmindustrie fördert. Ein besonderer Fokus gilt dieses Jahr der Schweiz, die am Filmmarkt als Gastland auftritt.

Die 11. Ausgabe von «Shoot the Book!» empfängt mehr als 200 Verlage aus der ganzen Welt. 

In Zusammenarbeit mit Pro Helvetia reisen insgesamt neun Verlage aus drei Schweizer Sprachregionen an das bedeutendste Filmfestival Europas und nehmen an Pitching Sessions und Netzwerktreffen teil.


Pitching Sessions

Vier Verlage wurden ausgewählt, ihre literarischen Stoffe im Rahmen der Pitching Sessions vor Filmschaffenden vorzustellen:

  • Die Jagd von Sasha Filipenko (Diogenes): Der Kriminalroman des russischen Autors ist eine entlarvende politische Fabel.
  • Rendez-vous von Martina Chyba (Editions Favre): Das komische Tagebuch einer Frau im besten Alter.
  • Inflorescence von Raluca Antonescu (Editions La Baconnière): Das Porträt von vier Frauen und ebenso vielen Generationen in ihren komplexen Beziehungen zur Natur.
  • Silenzi von Luca Brunoni (Gabriele Capelli Editore): Eine ebenso ernsthafte wie virtuose Auseinandersetzung mit dem Drama von Pflegekindern.

Ziel der Pitchings ist es, im Rahmen von kurzen und konzentrierten Präsentationen ein Interesse an der jeweiligen Erzählung zu wecken, Vertreterinnen und Vertreter der internationalen Filmindustrie anzusprechen und so zukünftige Filmprojekte anzustossen. Neben den Vertreterinnen und Vertretern der Verlage nehmen auch die Autorinnen und Autoren Luca Brunoni,  Martina Chyba und Sasha Filipenko an den Pitchings teil.


Rendez-vous

Fünf weitere Verlage aus der Schweiz sind mit ihren Büchern zu massgeschneiderten Netzwerktreffen im Format «Rendez-vous» eingeladen: Limmat Verlag (Zürich), Hélice hélas (Vevey), Slatkine (Genf), Kein und Aber (Zürich), La Joie de lire (Genf).   


Pro Helvetia ist Partnerin

Die Schweizer Kulturstiftung unterstützt «Shoot the Book!» seit 2019.

Das Programm ist eine gemeinschaftliche Initiative des Marché du Film und der Verwertungsgesellschaft SCELF (Société Civile des Editeurs de Langue Française).

Das Programm bringt europäische und internationale Verlage und Agenturen mit internationalen Filmproduzentinnen und -produzenten zusammen, die sich für die Verfilmung von literarischen Werken interessieren.

Zu den Partnerinnen und Partnern gehören neben Pro Helvetia das Institut Français, CNL, CNC, Film Paris Region, BIEF, SOFIA, CFC, TAICCA, die Frankfurter Buchmesse und Le Film Français.

Shoot the Book

Die wichtigsten Termine finden am 16. Mai (Masterclass, Pitching Session) und am 17. Mai (Rendez-Vous) statt.

Logo "Shoot the Book!"

Zum Programm 2024

Der Filmmarkt des Internationalen Filmfestivals von Cannes gilt als bedeutendster Filmmarkt der Welt, mit 14‘000 Teilnehmenden aus über 140 Ländern.

Die Schweiz tritt am Marché du Film 2024 als Gastland auf.  Ein besonderer Fokus gilt der Koproduktion und der Innovation.  

Der Auftritt wird vom Marché du Film mit der Promotionsagentur SWISS FILMS organisiert, in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur und der SRG und zahlreichen weiteren Partnerinnen und Partnern.

Pro Helvetia nimmt im Rahmen ihrer Aktivitäten für «Shoot the Book!» am Gesamtauftritt der Schweiz teil.

Logos von "Marché du FIlm de Cannes" und dem Gastlandauftritt der Schweiz