Noss biros e partenaris en l’entir mund

Trais da noss posts exteriurs festiveschan giubileums radunds.
Tar las festivitads

Cultura e Societad

Durch den Weltraum zur persönlichen Heimat

«HEIMAT. Eine Grenzerfahrung»

Vom 11. März 2017 bis 25. März 2018 im Zeughaus Lenzburg

Stapferhaus

Heimat – der Begriff ist mit Emotionen besetzt. Jeder und jede verbindet etwas anderes damit. Heimat kann ein oder mehrere Orte, ein Gefühl, ein Geruch oder ein Geräusch sein.

Heimat ist so individuell wie kollektiv, sie ist Vergangenheitssehnsucht und Zukunftstraum. Und schliesslich ist Heimat ein Wortgefäss, dass jeder mit eigenen Empfindungen füllt. Auch deshalb reden wir soviel über Heimat. Über die verlorene,  wiedergefundene und neue Heimat oder die Heimat, die heute so anders ist als früher.

Mit der Ausstellung «HEIMAT. Eine Grenzerfahrung» nimmt sich das Stapferhaus Lenzburg dieser aktuellen Thematik an. Besucherinnen und Besucher erkunden ihre persönliche Heimat, begegnen fremden Welten und werden mit gesellschaftspolitischen Fragen rund um das Thema Heimat konfrontiert. Eine Chilbi mit einem 32 Meter hohen Riesenrad lädt die Besucherinnen und Besucher auf eine Entdeckungsreise – von der ersten Heimat bis in die Weiten des Weltraums. So erfahren sie Heimatgefühle, stellen sich ihren Sehnsüchten, Ängsten, ihren Vorurteilen und ihrer Heimatliebe. Im Spiegelgarten erhalten sie Einblick in eine fremde Heimat, machen sich auf die Suche nach ihrer ganz persönlichen und stossen auf die grossen Heimat-Fragen unserer Zeit.

Die Ausstellung «HEIMAT. Eine Grenzerfahrung» richtet sich an ein breites Publikum und bietet ein vielfältiges Veranstaltungs- und Vermittelungsangebot. Pro Helvetia unterstützt das Stapferhaus Lenzburg im Rahmen einer Leistungsvereinbarung.

[Foto: Das Riesenrad der Grenzerfahrung Heimat, © Stapferhaus]