Noss biros e partenaris en l’entir mund

Prioritäre Jazzförderung

2019 – 2021

Marie Kruttli Trio / Lucia Cadotsch

Marie Kruttli Trio

Veröffentlichungen

2016 «Running After The Sun» (trio)
2015 «What Do I Miss 2015» (mit ihrem New York Quintett)
2014 «Kartapousse» (trio)

Energiegeladen und voller Kreativität geht das Trio um die Westschweizerin Marie Krüttli neue Wege im modernen Jazz. Sie am Piano, Lukas Traxel am Kontrabass und Jonathan Barber am Schlagzeug: Gemeinsam vereinen sie komplexe Rhythmen mit einem klaren Klang und schaffen damit den Spagat zwischen Tief- und Leichtsinn.

Seit ihrer Gründung 2010 und dem vier Jahre später folgenden Debütalbum «Kartapousse» überzeugt das Marie Kruttli Trio nicht nur Kritiker und Kritikerinnen, sondern auch das Publikum auf den Bühnen Europas. Nach einem musikalischen Aufenthalt von Marie Krüttli in New York, dem Langnau Jazz Nights-Preis und dem ZKB Jazz Preis, lebt und arbeitet sie in Berlin. Das neuste Album «Running After The Sun» schliesst an diesen Erfolg an.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Lucia Cadotsch

Veröffentlichungen

2018 Yellow Bird: «Edda Lou» (Mit Band)
2017 Lucia Cadotsch + Speak Low: «Speak Low Renditions»
2016 «Speak Low»

Lange galt der Jazz als reine Männerdomäne – Lucia Cadotsch beweist mit ihrer unverkennbaren Stimme, dass sich die Zeiten geändert haben. Mit künstlerischer Offenheit und Leidenschaft arbeitet sie in ihrem Vocal Jazz die Vorbilder ihres Schaffens auf und haucht den Liedern von Jazz-Grössen wie Billie Holiday und Nina Simone neues Leben ein. Daraus ging das Trioalbum «Speak Low» hervor, gefolgt von dem Remix Album «Speak Low Renditions», das in Kooperationen mit befreundeten Musikschaffenden entstand. Der künstlerische Austausch zieht sich als roter Faden durch die Werke der ECHO-Jazzpreisträgerin. Aus ihren Zusammenarbeiten gingen schon diverse Bands hervor. Beispielsweise die LIUN + The Science Fiction Band, in der sie mit Wanja Slavin digitale und analoge Welten zusammenführt und so neue Formen des zeitgenössischem Synthie Pop findet.

Mit dem Duo Tricko, bestehend aus dem britischen Pianisten und Organisten Kit Drownes und der Cellistin Lucy Railton, spielt sie unter dem Namen «Lucia Cadotsch + Tricko». Diese musikalische Vielfalt gelingt jedoch nur dank ihrer flexiblen, charakteristischen und eingehenden Stimme. «The Guardian» sagt: Merken Sie sich diesen Namen, sie werden ihn noch oft hören.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden