Noss biros e partenaris en l’entir mund

Kunst, Wissenschaft und Technologie

«Connect»: Residenzen von Arts at CERN und Pro Helvetia

Connect Switzerland Visual

Ausschreibung


Eingabetermin:
3. März 2023

Eingaben haben auf Englisch über das Bewerbungsformular auf arts.cern zu erfolgen.

Kontakt:
info.arts@cern.ch

Bleiben Sie informiert

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn eine Ausschreibung von «Kunst, Wissenschaft und Technologie» (wieder) öffnet:

Datenschutzerklärung

Pro Helvetia und Arts at CERN, das offizielle Kunstprogramm des CERN, organisieren bereits seit 2014 gemeinsam Residenzen für Kunstschaffende. Auf der Grundlage der dabei gesammelten Erfahrungen unternehmen die beiden Organisationen nun einen weiteren Schritt zur Stärkung des Dialogs zwischen Kunst und Wissenschaft, neu auch auf internationaler Ebene. «Connect» ist Teil des Schwerpunkts «Kunst, Wissenschaft und Technologie» von Pro Helvetia, der Modelle zur Vernetzung und Zusammenarbeit dieser drei Tätigkeitsfelder unterstützt.

«Connect» richtet sich an Künstlerinnen und Künstler aus allen von Pro Helvetia unterstützten Sparten und besteht aus einem nationalen und einem internationalen Format:

«Connect» nationales Format

Die «Connect» Ausschreibung ist jetzt geöffnet bis zum 3. März 2023

Das nationale Format von «Connect» besteht aus einer vollständig finanzierten Residenz, die einer oder einem Schweizer* Kunstschaffenden (Einzelperson oder Kollektiv) ermöglicht, zwei Monate am CERN und einen Monat extern an einem Projekt zu arbeiten, im Austausch mit wissenschaftlichen Partnerinnen und Partnern, sowie der Kuratorin und dem Team von Arts at CERN.

Detaillierte Informationen (Englisch):

«Connect» call for Applications (PDF)

Bewerbungsformular:

Via arts.cern

* Mit Schweizer Bürgerrecht oder ständigem Wohnsitz in der Schweiz

«Connect» internationales Format

Das in Zusammenarbeit mit Wissenschaftsinstitutionen auf der ganzen Welt durchgeführte internationale «Connect» Format ermöglicht einem Tandem aus Kunstschaffenden aus der Schweiz und einem anderen Land je eine gemeinsame Residenz am CERN in Genf und an einer vergleichbaren internationalen Wissenschaftseinrichtung.

Die Ausrichtung dieses zweiten Teils rotiert zwischen den Regionen der Aussenstellen von Pro Helvetia. Den Auftakt machte 2021 «Connect South Africa», gefolgt von «Connect India» in 2022 unter Beteiligung des International Centre for Theoretical Sciences (ICTS-TIFR) in Bengaluru.

Merkblatt (Englisch):

Call for applications «Connect India» (PDF)

Die Eingabefrist für «Connect India» ist abgelaufen. Die nächste Ausschreibung für das internationale Format wird im Verlauf von 2023 aufgeschaltet.

* Mit Schweizer Bürgerrecht oder ständigem Wohnsitz in der Schweiz