Noss biros e partenaris en l’entir mund

La Fundaziun

Offene Ausschreibungen

Illustration 2023 © Studioway
Unser Newsletter bietet jeweils einen Überblick über neue offene Ausschreibungen.

Jetzt abonnieren

Angesichts der sich ständig verändernden Rahmenbedingungen für den Kulturbetrieb und im Bestreben, die Kunst- und Kulturschaffenden optimal zu unterstützen, entwickelt Pro Helvetia wie jedes Jahr ihre Förderinstrumente weiter. Hier finden Sie einen Überblick über die offenen Ausschreibungen sowie die wichtigsten Anpassungen in den Wegleitungen.

Darüber hinaus können für zahlreiche Formate das ganze Jahr Gesuche eingereicht werden. Informationen hierzu finden Sie in den Wegleitungen der einzelnen Sparten auf unserer Website.

 


Darstellende Künste

Offene Ausschreibungen

Mit der neuen Ausschreibung «COMPASS» unterstützt Pro Helvetia jährlich vier Nachwuchs-Compagnien mit ersten Gastspielerfahrungen bei ihrer internationalen Etablierung. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Kulturschaffenden und wichtigen Institutionen können internationale Tourneen geplant, die internationale Vernetzung gestärkt und Strukturen entwickelt werden. Eingabetermin ist der 1. April.

Mehr Informationen

 

Weiterentwicklungsbeiträge: Neben der Produktion- und der Recherche fördert Pro Helvetia auch die Weiterentwicklung. Dieses Angebot richtet sich an erfahrene, international tätige Gruppen und gibt ihnen die Möglichkeit, Arbeitsweisen zu reflektieren, Kompetenzen zu erweitern oder sich neu aufzustellen. Eingabetermin ist der 1. März.

Nachwuchsförderung Darstellende Künste: Pro Helvetia unterstützt junge Tanz- und Theaterschaffende, die an Netzwerk- und Workshopprogrammen von europäischen Häusern und Festivals wie ImPuls Tanz Wien, Centre national de la danse Paris oder Impulse Theater Festival teilnehmen möchten.

Zu den Ausschreibungen Darstellende Künste

Illustration © Mirjana Farkas

 


Design

Offene Ausschreibung

Pro Helvetia unterstützt junge Schweizer Designstudios mit Werkbeiträgen in der Realisierung ihrer Projekte, vom Konzept bis zur Marktlancierung. Gefördert werden aussergewöhnliche Ideen, hohe Qualität, nachhaltiger Nutzen und hohe Innovation. Die Ausschreibung läuft bis zum 1. März.

Mehr Informationen

 


Interaktive Medien

Offene Ausschreibung

Mit Blick auf hohe formale und gestalterische Qualität, Originalität und einen hohen Innovationsgrad unterstützt Pro Helvetia interaktive Medienprojekte in den drei Entwicklungsphasen Vor-Produktion, Produktion und Postproduktion. Die Ausschreibung für Werkbeiträge Interaktive Medien läuft bis zum 1. März.

Mehr Informationen

© «Ninza», Klakmioch

 


Kunst, Wissenschaft und Technologie

Offene Ausschreibung

Die Ausschreibung «Connect» besteht aus einer vollständig finanzierten Residenz, die einer oder einem Schweizer* Kunstschaffenden (Einzelperson oder Kollektiv) ermöglicht, zwei Monate am CERN zu forschen und einen Monat extern an der Schaffung eines neuen Werks zu arbeiten, im Austausch mit wissenschaftlichen Partnerinnen und Partnern, sowie der Kuratorin und dem Team von Arts at CERN. Die Ausschreibung läuft bis zum 3. März.

Mehr Informationen

 


Literatur

Neue Fördermassnahme

Ab 2023 können Literaturschaffende Gesuche für Recherchebeiträge einreichen. Unterstützt werden u.a. literarische Recherchen, thematische Vertiefungen, die Entwicklung von Ideen und Storyboards, experimentelle und multimediale Herangehensweisen und das Erproben verschiedener künstlerischer Formen.

Mehr Informationen

 

Offene Ausschreibungen

Kreationsbeiträge Literatur: Bis zum 1. März können Autorinnen und Autoren oder Schreibkollektive aus der Schweiz Gesuche für Kreationsbeiträge in ihren Sprachen einreichen. Die Beiträge unterstützen die Arbeit an neuen Projekten, aus den Bereichen Belletristik, Lyrik und Dramatik bis zu Kinder- und Jugendliteratur, literarische Übersetzung, Spoken Word, Comic oder Illustration.

Internationale Promotion: Pro Helvetia unterstützt veranstaltende Institutionen im In- und Ausland bei der internationalen Promotion von Literatur aus der Schweiz. Voraussetzung ist, dass das Vorhaben mehrere Bücher oder Literaturschaffende betrifft und eine Kooperation zwischen einer Schweizer sowie einer internationalen Kulturinstitution besteht.

Zu den Ausschreibungen Literatur

 


Musik

Offene Ausschreibung

Bis zum 1. März können Sie Gesuche für Beiträge an szenische, performative und installative musikalische Produktionen einreichen. Dazu zählen musiktheatrale Projekte, aber auch multimediale Arbeiten, Klanginstallationen und andere Formen der Klangkunst sowie musikalische Produktionen mit Verbindungen zu anderen Disziplinen.

Mehr Informationen

 


Visuelle Künste

Neue Fördermassnahmen

Um gezielter und flexibler auf die Bedürfnisse der Praxis einzugehen, setzt Pro Helvetia in der Förderung der Fotografie ab 2023 auf eine neue Strategie mit drei Schwerpunkten: Ausbau und Vereinfachung der Unterstützung, Stärkung der nationalen und internationalen Vernetzung und Stimulierung der Professionalisierung der Akteurinnen und Akteure.

Mehr Informationen

Pro Helvetia unterstützt ab sofort Recherchen von freischaffenden Kuratorinnen und Kuratoren aus der Schweiz. Die Beiträge ermöglichen die Recherche zu künstlerisch aktuellen Fragestellungen sowie den recherchebezogenen Austausch mit Kunstschaffenden und Forschenden.

Mehr Informationen

 

Offene Ausschreibungen

Bis zum 1. März können Gesuche für Recherchebeiträge, Produktionsbeiträge und Beiträge an eine Produktion mit Präsentation eingereicht werden. Die Ausschreibung ist offen für Kunstschaffende im Bereich der Visuellen Künste (inkl. Fotografie und Architektur). Ausserdem können sich Kunsträume, die gezielt Nachwuchspositionen in ihren Programmen haben, bis zum 1. März für Beiträge an ihr Jahresprogramm oder an einzelne Projekte bewerben.

Zu den Ausschreibungen Visuelle Künste

Anne Morgenstern, «Indocile et tendre», Centre de la photographie Genève, 2022
© Anne Morgenstern

 


Kunst+

Neue Fördermassnahme und offene Ausschreibung

Kunst+ fördert Kooperationen, die über den künstlerischen Bereich hinausgehen: Ab 2023 unterstützt Pro Helvetia Tandems zwischen Kunstschaffenden und Personen aus kunstfremden Bereichen. Institutionen und Organisationen können Beitragsgesuche für thematische Veranstaltungen an der Schnittstelle zwischen künstlerischen und kunstfremden Bereichen einreichen. Diese beiden neuen Fördermassnahmen stehen das ganze Jahr über offen. Einmal pro Jahr werden Recherche- und Produktionsbeiträge ausgeschrieben. Aktueller Eingabetermin ist der 1. März.

Mehr Informationen

Im Frühjahr 2022 erhielt Carolien Niebling einen Produktionsbeitrag für ihr Projekt «Food Design – The Materials» © Carolien Niebling und Lorenz Cugini

 


Kritische Reflexion

Offene Ausschreibung

Die Ausschreibung «Expanding Perspectives» richtet sich an Kunst- und Kulturschaffende, die im Rahmen eines gemeinsamen Projekts Formen des Austauschs und der Vernetzung erproben und dabei neue Räume des kritischen Dialogs schaffen. Gesucht werden öffentlich wirksame Projekte und Kollaborationen, die disziplinenübergreifende künstlerische Ansätze vertreten und so zur Vielstimmigkeit der Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur beitragen. Eingabetermin: 1. März 2023.

Mehr Informationen

 


Diversität und Chancengleichheit

Offene Ausschreibung

Im zweitägigen Workshop «Tandem Diversität» (6.–7. Juni 2023) befassen sich Kulturorganisationen mit den Grundlagen der diversitätsorientierten Organisationsentwicklung sowie mit Methoden, um eigene Strategien zu entwickeln. Bewerbungen für den Workshop können bis zum 3. April eingereicht werden. Für interessierte Organisationen findet am 1. März eine digitale Informationsveranstaltung statt.

Mehr Informationen

 


Residenzen

Offene Ausschreibungen

Kunst- und Kulturschaffende aus der Schweiz können sich bis zum 1. März für eine Residenz in den Regionen der Verbindungsbüros von Pro Helvetia für das Jahr 2024 bewerben, wobei Eltern zusätzliche finanzielle Mittel für die Kofinanzierung von Kinderbetreuung oder Reisekosten beantragen können. Interessierte sind eingeladen, an der Online-Information vom Montag, 6. Februar, 12.30-14.00 Uhr (CET) teilzunehmen. Anmeldung bis 31. Januar.

Mehr Informationen

Venedig: Die Residenzen im Palazzo Trevisan Degli Ulivi richten sich an Kunst- und Kulturschaffende aus der Schweiz. Ziel ist es, künstlerische Recherchen zur aktuellen kulturellen und sozialen Lage in Venedig, zu städtischen Gemeinschaften sowie urbanen Veränderungsprozessen zu fördern.

Mehr Informationen

New York: Die Residenzen am Swiss Institute New York stehen visuellen Kunst- und Kulturschaffenden aus der Schweiz Netzwerke zu knüpfen und künstlerische Projekte zu entwickeln. Sie können sich bis zum 1. März bewerben.

Mehr Informationen

© ROLI Deluxe