Noss biros e partenaris en l’entir mund

Design

Milano Design Week 2022

Design Switzerland's Living Spaces © NEWNEWNEW STUDIO

Medienauskünfte

DE, IT, EN
Lukas Oberbeck
lukas@mayconcepts.com
T +44 (0) 7895854964

FR
Romain Casella
romain@mayconcepts.com
T +44 (0) 7515 701819

Press day
6. Juni 2022, 10.00 Uhr – 19.00 Uhr
2 geführte Touren für die Presse, jeweils um 12.00 und 16.30 Uhr

Öffentliche Ausstellung
6.  Juni 2022 von 10.00 Uhr – 19.00 Uhr
7. – 12. Juni 2022, jeweils von 10.00 Uhr – 20.00 Uhr

Location
House of Switzerland
c/o Casa degli Artisti
Corso Garibaldi 89 A
Milano-Brera

Design Switzerland @ House of Switzerland 2022

Pressebilder zu den Projekten der Ausstellung «Design Switzerland’s Living Spaces»

Zu den Bildern

An der diesjährigen Milan Design Week präsentiert die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia mit der Ausstellung «Design Switzerland’s Living Spaces» neun der vielversprechendsten Nachwuchs-Designstudios der Schweiz. Zum ersten Mal tritt die Schweizer Design-Szene bei der wichtigsten Designmesse weltweit gemeinsam unter einem Dach auf, dem «House of Switzerland» in der Casa degli Artisti in Brera. Dabei gibt es viel zu entdecken: Von der intelligenten Kaffee-Röstmaschine bis zum Einrichtungsgegenstand aus Bierbrau-Abfällen. Die Projekte – ausgewählt von einer Jury – zeigen die Innovation und Vitalität des jungen Schweizer Designschaffens.

Zwischen dem 6. und 12. Juni dreht sich in Mailand wieder alles um Design. Im Herzen des Quartiers Brera zeigt die Schweiz vielversprechende Talente im «House of Switzerland». Auf Einladung von Präsenz Schweiz, Pro Helvetia und Switzerland Global Enterprise werden sich zahlreiche Institutionen, Hochschulen und Brands auf den 1250 m2 der einzigartigen Casa degli Artisti präsentieren, um die Dynamik und Schaffenskraft der Schweizer Szene zu zeigen. Im Erdgeschoss bietet die Ausstellung «Design Switzerland’s Living Spaces», die von Pro Helvetia organisiert wird, einen Blick in die Zukunft und zeigt die vielfältigen Ideen von neun jungen Schweizer Studios, die von einer Jury im Rahmen einer offenen Ausschreibung ausgewählt wurden. Zum vierten Mal organisiert Pro Helvetia die Teilnahme junger Designerinnen und Designer während des wichtigsten jährlichen Treffpunkts der Designindustrie. Pro Helvetia hat in ihrer Förderung von Nachwuchsdesignerinnen und -designern klare Ziele: Visibilität schaffen, sowie das Matchmaking und die Vernetzung von Kreativen mit der Industrie, also mit Produzenten und Brands.

Wie entwickeln sich Lebensräume, um sich an eine verändernde Gesellschaft anzupassen?

Die junge Riege des Schweizer Designschaffens bietet für diese Fragestellung innovative, inklusive und nachhaltige Gestaltungsideen für die Zukunft.  Das Spektrum reicht von einem Baumaterial für Einrichtungsgegenstände, das aus Abfällen von schweizerischen Bierbrauereien gewonnen wird, über einen Paravent aus handgewebter Kohlefaser, bis hin zu einem ausziehbaren Stuhl, der sich mit wenigen Handgriffen in eine Bank verwandeln lässt. Auch ein intelligenter Kaffeeröstautomaten, der es erlaubt, individuell kleine Mengen an Roh-Kaffee in der gewünschten Art und Weise zu rösten, ist an der Ausstellung zu finden.

Bei allen Projekten handelt es sich um funktionsfähige Prototypen aus dem Bereich Interior-Design. Es sind somit Weltpremieren, die hier während der Milan Design Week im Rahmen einer Ausstellung präsentiert werden, deren Ausstellungsgestaltung vom Lausanner Studio iiode für «Design Switzerland’s Living Spaces» konzipiert wurde. Die Ausstellung lädt das Publikum ein, zu entschleunigen, innezuhalten und mit den ausgestellten Designern und Designerinnen ins Gespräch zu kommen.

Ausgewählte Studios:

Alexandra Gerber Studio | Marc Gerber Design | Renaud Defrancesco Studio | Salienti | Shizuka Saito | Sébastien El Idrissi and Mikafi | Studio Eidola |
Studio Niederhauser | Vevig


Medienmitteilung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, 23.5.2022