2024: Neue Fördermassnahmen und Anpassungen bei bestehenden Formaten

Arts visuals

Indicaziun: quest artitgel è disponibel mo per tudestg.

© Eurostandard

Dieses Jahr lanciert Pro Helvetia in der Sparte Visuelle Künste eine Pilotausschreibung nimmt bei den bestehenden Förderformaten einige Anpassungen vor. Lesen Sie hier mehr dazu.

Neue Ausschreibung Perform!

Performance-Kunst ist ein integraler Bestandteil der visuellen Künste in der Schweiz. Doch unterscheiden sich ihre Produktions- und Distributionsbedingungen von anderen künstlerischen Medien in den visuellen Künsten. Die Pilotausschreibung unterstützt insbesondere visuelle Künstler:innen aus der Schweiz, die ihre Performance-Praxis professionalisieren, vertiefen und weiterentwickeln wollen. 

Eingabefrist für Gesuche: 1. Februar 2024

Anpassung bei Werkbeiträgen

Mit Werkbeiträgen fördert Pro Helvetia die Entstehung neuer Werke in den Bereichen Visuelle Künste, Fotografie und Architektur.

Das bleibt gleich: der Produktionsbeitrag und der Produktionsbeitrag mit Präsentation.

Das ist neu: Der Beitrag für künstlerische Recherchen heisst neu START: Projektentwicklung Künstler:innen. Neu können Gesuche für diese Fördermassnahme nun das ganze Jahr über eingereicht werden.

Bitte beachten: Künstlerische Recherchen von freischaffenden Schweizer Kuratorinnen und Kuratoren unterstützen wir mit der Fördermassnahme START: Projektentwicklung Kuratoren:innen.

Anpassung bei der Fördermassnahme Atelierbesuche

Pro Helvetia fördert den professionellen, zielgerichteten Austausch zwischen Künstler:innen  Fotograf:innen, Architekt:innen und Kurator:innen oder anderen Fachpersonen.

Das ist neu: Kurator:innen oder andere Fachpersonen können in der Schweiz ansässig sein, aber auch aus dem Ausland stammen.

Mehr zur Fördermassnahme Atelierbesuch

Anpassung bei der Fördermassnahme Nachwuchs: Jahresprogramm Kunstraum                                                   

Pro Helvetia fördert Nachwuchskünstlerinnen und -künstler in Zusammenarbeit mit etablierten Schweizer Institutionen.

Kunsträume, die Werke von Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern ausstellen, können für ihr Jahresprogramm einen Unterstützungsbeitrag von maximal CHF 15 000 beantragen.

Das ist neu: Zusätzlich können CHF 5000 für Projekte gesprochen werden, die dem intergenerationalen oder internationalen Austausch dienen.

Mehr zur Fördermassnahme Nachwuchs: Jahresprogramm Kunstraum

Anpassung bei der Förderung von Publikationen

Pro Helvetia unterstützt die Publikation von Monographien über zeitgenössische Schweizer Künstler:innen , Fotograf:innen sowie Architekt:innen . Ausserdem werden Publikationen von nationaler Bedeutung unterstützt, die aktuelle Themen des zeitgenössischen Kunstschaffens in der Schweiz aufgreifen.

Das ist neu: Für diese Fördermassnahme können Verlage sowie Herausgeberinnen und Herausgeber Gesuche einreichen, neu aber auch Künstler:innen , Fotograf:innen sowie Architekt:innenselbst.

Mehr zu unserer Förderung von Publikationen

Ebenfalls beachten: unsere Förderung von Fotografische Veröffentlichung