Connect: Ausgewählte Kunstschaffende 2021 

Art+

Indicaziun: quest artitgel è disponibel mo per tudestg.

Zwei Menschen stehen vor einer Maschine
Künstlerduo AATB: Andrea Anner & Thibault Brevet

Für die erste Ausgabe von Connect, einer dreimonatigen Residenz am CERN für Kunstschaffende aus der Schweiz mit einem ausgeprägten Interesse an Grundlagenforschung und interdisziplinären Ansätzen, haben Arts at CERN und Pro Helvetia das Künstlerduo AATB ausgewählt. 

Während ihrer dreimonatigen Residenz am CERN wollen sich AATB auf der Grundlage ihrer Arbeit und Forschung im Bereich der nichtindustriellen Robotik mit darstellenden Methodiken von Raum und Zeit auseinandersetzen. 

Über das Künstlerduo 

AATB erforscht das Konzept der nichtindustriellen Robotik. Das Studio experimentiert mit industriellen Robotik-Systemen, wie Roboterarmen und industriellen Automatisierungsprozessen. Ihre Arbeiten beschäftigen sich in Form von kinetischen und interaktiven Situationen mit Mensch-Maschine-Interaktionen. 

AATB wurde von Andrea Anner und Thibault Brevet gegründet. Andrea Anner wurde in Zürich geboren und ist Absolventin der ZHdK (BA in Visueller Kommunikation, 2008) sowie der ECAL (MA in Art Direction: Type Design, 2012). Thibault Brevet stammt aus Lyon und schloss sein Studium an der ECAL mit einem BA in Grafikdesign (2012) sowie einem MA in Visueller Kunst (2015) ab. 

Connect: Residenzen von Arts at CERN und Pro Helvetia 

Connect ist eine in 2021 lancierte Zusammenarbeit von Arts at CERN und Pro Helvetia zur Förderung und Unterstützung des Dialogs zwischen Kunstschaffenden und Forschenden im Kontext des Laboratoriums. Connect richtet sich an Kunstschaffende aus allen von Pro Helvetia unterstützten Sparten und besteht aus einem nationalen und einem internationalen Format. 

Weitere Informationen:
Arts at CERN