Slow Touring: die Tournee von Ozadya in Kolumbien

Musica

Indicaziun: quest artitgel è disponibel mo per tudestg.

Rapper auf der Bühne während eines Konzerts.
© Ajiak Home Productions

Das Genfer Produzenten- und DJ-Kollektiv Ozadya war vom 28. Juli bis 31. August 2023 in Kolumbien auf Tournee. Organisiert und konzipiert wurde sie von Ajiak Home Productions als Austauschprojekt, in dem wahlweise Konzerte, Begegnungen zwischen Künstlerinnen und Künstlern, Musikproduktionen, Bildungsworkshops sowie Kulturvermittlung Platz fanden

Während der fünf Wochen dauernden Tournee konzentrierte sich Ozadya auf die drei Städte Medellín, Cali und Bogotá. Ziel war es, Reisen innerhalb des Landes auf ein Minimum zu beschränken; zudem wollten sie die Musikszene der jeweiligen Stadt vertieft erkunden. Dabei konnten sie von den Kontakten und vom lokalen Netzwerk von Ajiak Home Productions profitieren.

An jedem Etappenort wurden in Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort mehrere Elemente des Projekts umgesetzt:

Workshops für Jugendliche zum Thema Musikproduktion, kombiniert mit Gratiskonzerten in den verschiedenen Stadtteilen

Dank dieser ambitionierten Tournee, die Konzerte, Begegnungen zwischen Künstlerinnen und Künstlern sowie Kulturvermittlung umfasste, ist es Ozadya, Ajiak Home Productions und den Akteurinnen und Akteuren vor Ort gelungen, die Clubbing- bzw. Hip-Hop-Szene aus der Schweiz und aus Kolumbien nachhaltig zu vernetzen.

In musikalischer Hinsicht konnten Beziehungen aufgebaut werden zwischen den Kunstschaffenden und es fand ein Wissensaustausch mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern statt, etwa während Studiosessions oder anlässlich von Master Classes.

Ein weiteres Anliegen der Tournee war Nachhaltigkeit, insbesondere im Hinblick auf die soziale Komponente des Projekts. In den verschiedenen Musikworkshops richtete man sich explizit an Jugendliche und konnte ihnen so konkrete berufliche Perspektiven im Musiksektor aufzuzeigen. Der in Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen konzipierte Wissensaustausch könnte so über die Dauer der Tournee hinaus Bestand haben.

«Wir von Ajiak Home Productions haben uns bemüht, eine abwechslungsreiche Tournee zu konzipieren, in der wir Workshops, Kunstproduktionen sowie Konzerte in Clubs und in verschiedenen Stadtteilen kombinierten, um so Brücken zu bauen zwischen Europa und Lateinamerika, aber auch Brücken innerhalb von Kolumbien – einem stark gespaltenen Land, das durch Stereotype und die Angst vor dem anderen geprägt ist.

Dank ihrer Fähigkeit, sich an unterschiedliche soziale Kreise anzupassen, ist es der Schweizer Musik – mit Ozadya als ihrer Vertreterin – gelungen, Akteure und Bereiche zusammenzubringen, die sich einander sonst kaum angenähert hätten.

Bei einem Projekt wie diesem ist es deshalb unserer Meinung nach von grösster Wichtigkeit, dass es eine Vielfalt von Aktivitäten umfasst: Sie ermöglichen es uns, starke Bindungen aufzubauen zwischen der lokalen Community und uns, gleichzeitig aber auch zwischen verschiedenen Bereichen der Communitys selbst.»

Simon Porras, Leiter Abteilung Musical and Visual Creations, Ajiak Home Productions

Mit der Fördermassnahme Internationale Präsenz unterstützt Pro Helvetia Schweizer Künstlerinnen und Künstler auf internationalen Tourneen an wichtigen Festivals und Orten.

In erster Linie werden dabei Projekte gefördert, in denen die zur Verfügung stehenden Mittel nachhaltig eingesetzt werden, insbesondere, wenn es um grosse Distanzen geht (sinnvoll zusammengestellte Reiseroute, Wahl des Transportmittels, zusätzlich geplante Aktivitäten, die den Austausch unter Künstlerinnen und Künstlern und die lokale Vernetzung fördern usw.).