WOMEX und Visa for Music 2023: Schaufenster für Schweizer Musik

Pro Helvetia Kairo, Musica

Indicaziun: quest artitgel è disponibel mo per tudestg.

gruppe von leuten vor dem swiss music-stand
WOMEX 23 © Eric Van Nieuwland

Im Herbst 2023 nahm Pro Helvetia an zwei bedeutenden Musikmessen teil: der WOMEX (Worldwide Music Expo) im spanischen La Coruña und der Visa for Music in Rabat (Marokko). Beide Veranstaltungen sind wichtige Treffen der Branche und bieten Showcases, Vorträge und Networking-Events.

WOMEX: grösste internationale Fachmesse für Global Music

Vom 25. bis 29. Oktober fand zum 29. Mal die WOMEX statt, diesmal in La Coruña im Nordwesten Spaniens. Insgesamt nahmen 2750 internationale Fachleute für Global Music daran teil.

FONDATION SUISA und Pro Helvetia arbeiten seit 2006 eng zusammen, um der Schweizer Musikszene an der WOMEX eine Plattform und Sichtbarkeit zu bieten, insbesondere mit dem gemeinsamen Stand SWISS MUSIC und durch die Unterstützung der für Showcases ausgewählten Künstlerinnen und Künstler.

Ausgewählter Künstler: Der Genfer DJ Pekodjinn im Club Summit

02.29 Uhr: DJ Pö vom Kollektiv Nyege Nyege beendet vor vollem Haus ihr Set. Der Wechsel zum nächsten Act erfolgt in weniger als 30 Sekunden: Pekodjinn übernimmt den Platz seiner Vorgängerin am DJ-Pult und macht nahtlos weiter. Sein Manager und seine Bookerin tauchen in die Menge ein und unterhalten sich mit den anwesenden Musikschaffenden und Fachleuten. Pekodjinn wurde für ein Showcase im Club Summit ausgewählt – nun hat er eine Stunde, um das Publikum zu begeistern.

Der Künstler Pekodjinn vor dem Swiss Music Stand
Pekodjinn © SWISS MUSIC
Pekodjinn mixt während seines Showcases
Showcase Pekodjinn © SWISS MUSIC

WOMEX 20 Top Labels 2023: Bongo Joe Records

Seit 2019 würdigt die WOMEX die Aufnahmeindustrie und im Besonderen unabhängige Labels, die Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt vorstellen und fördern. Dazu wird in Partnerschaft mit den World Music Charts Europe sowie dem Netzwerk Transglobal World Music Chart eine Liste der 20 besten Labels des Jahres erstellt. Das Genfer Label Bongo Joe Records zählte 2023 zu den Ausgezeichneten und war mit einer Vertreterin und einem Vertreter in La Coruña vor Ort.

Schweizer Präsenz: Der SWISS MUSIC-Stand

Dieses Jahr reisten 42 Schweizer Kulturschaffende an die WOMEX – ein neuer Rekord! Künstlerinnen und Künstler, Bookerinnen und Booker, Veranstalterin und Veranstalter sowie Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen fanden sich am SWISS MUSIC-Stand ein, der von Marcel Kaufmann von der FONDATION SUISA koordiniert wurde.

Der Stand ist ein Treffpunkt für Branchenvertreter und Fachleute aus der Schweiz und ein guter Ort, um sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Ausserdem fungiert er als Schaufenster der Schweizer Musiklandschaft und präsentiert ausgewählte Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz, unter anderem mithilfe der Playlist «Global & Folk».

Gastgeber im Gespräch am Stand
© SWISS MUSIC
Diskussionen am Swiss Music Stand
© Eric Van Nieuwland

Visa for Music: Showcase-Festival und internationale Messe für die Musikszene Afrikas und des Nahen Ostens

Die Schweizer Auftritte an einigen internationalen Messen werden in enger Zusammenarbeit mit der FONDATION SUISA unter dem gemeinsamen Brand SWISS MUSIC realisiert. Konkret gilt dies für die jazzahead! unddie WOMEX. Weitere Präsenzen organisiert Pro Helvetia zusammen mit ihren Verbindungsbüros, im Fall von Visa for Music mit der Aussenstelle von Pro Helvetia in Kairo.

Vom 22. bis 25. November fand in der marokkanischen Hauptstadt Rabat die zehnte Ausgabe von Visa for Music statt. Die Band El Mizan wurde für ein Showcase ausgewählt, und eine Schweizer Delegation war für vier Tage, die dicht gefüllt waren mit Musik, Begegnungen und wichtigem Austausch, vor Ort.

Showcase: El Mizan stellt sein neues Album «Harba» vor

Das Kino Renaissance im Herzen von Rabat räumte seine roten Sessel weg und verwandelte sich für die Dauer von Visa for Music in einen Klub. An drei Abenden folgten dicht nacheinander die Auftritte von  Bands aus aller Welt. Am Donnerstag, dem 23. November, kurz vor 20 Uhr, war El Mizan an der Reihe. Die Formation aus der Romandie präsentierte ihre Musik, die sich als Maghrock mit Einflüssen aus Jazz und Chaâbi beschreiben lässt, vor einem Publikum aus Fachleuten und lokalen Musikinteressierten, die zahlreich erschienen waren und den Auftritt der Westschweizer Band mit viel Applaus bedachten.

El Mizan auf der Bühne

Schweizer Delegation

Neben dem Auftritt der Band El Mizan ermöglichten Pro Helvetia und Visa for Music einer Delegation aus der Schweiz dieseVeranstaltung zu entdecken. Fünf Schweizer Branchenvertreterinnen und -vertreter reisten nach Rabat und nahmen vor Ort an verschiedenen Aktivitäten teil, von Vorträgen über Showcases und Speed-Meetings mit Kunstschaffenden bis zu Networking-Events.

Sie alle schätzten die Gelegenheit, mehr über den Musikmarkt Afrikas und des Nahen Ostens zu erfahren und Kontakte in diesen Regionen zu knüpfen und/oder zu vertiefen. Viele Genossen es aber auch, Zeit mit Berufskolleginnen und -kollegen aus der Schweiz zu verbringen, zum Beispiel anlässlich deszusammen mit der Schweizer Botschaft in Rabat organisierten Lunchs mit wichtigen Gästen, wie dem Direktor von Visa for Music.

Die Schweizer Delegation
Die Schweizer Delegation, die Band El Mizan, Mitarbeiterinnen von Pro Helvetia und der Botschaft sowie internationale Gäste bei einem von der Schweizer Botschaft in Rabat und Visa for Music organisierten Mittagessen.

Die Präsenz auf internationalen Bühnen ist grundlegend für die Entwicklung einer professionellen künstlerischen Laufbahn.

Pro Helvetia ermöglicht Schweizer Musikschaffenden, Veranstalterinnen, Labels und Verbänden, sich an renommierten Messen sowie Showcase-Festivals im Ausland zu präsentieren und erlaubt es den Akteurinnen ein grösseres Publikum und neue Ansprechpartner zu erreichen, wodurch die internationale Vernetzung gefördert wird.